Hüttenfest in Freudenberg wichtige Einnahmequelle für Bergwacht Amberg
Auf Erlös angewiesen

Das Übungsszenario sah einen gestürzten Mountainbiker vor, der am Unglücksort erstversorgt und mit einem Rettungsfahrzeug abtransportiert werden musste. Bild: bas
Vermischtes
Freudenberg
19.08.2016
28
0

Bereitschaftsleiter Hubert Sperber von der Bergwacht Amberg nutzte beim Bergwachthüttenfest in Freudenberg (wir berichteten) die Gelegenheit, den Besuchern eine Einsatzübung mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen zu präsentieren.

Das Szenario sah einen Mountainbiker vor, der sich bei einem Sturz schwer verletzt hatte. Die gerufenen Einsatzkräfte brachten den Radler nach Prüfung der Atmung und des Bewusstseins unter Stabilisierung des Halses vorsichtig in die stabile Seitenlage. Eine stark blutende Wunde wurde mit einem Druckverband gestillt. Da der Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung bestand, wurde der Mann auf eine Vakuummatratze gelegt und dann mit einer Gebirgstrage zum Rettungsfahrzeug abtransportiert.

Nach der Vorführung dankte Hubert Sperber allen Gästen des Hüttenfestes für ihren Besuch: "Ausbildung, Unterhalt und Anschaffung von Rettungsgeräten sind mit hohen Kosten verbunden. Öffentliche Mittel reichen nur für das Notwendigste, weshalb die Bergwacht auf den Erlös aus dem Hüttenfest angewiesen ist."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.