Koblerer spenden Teil des Fest-Erlöses
Geld für die First Responder

Über 300 Euro aus dem Erlös des Festes, das die "Koblerer" organisiert hatten, freuten sich die Freudenberger First Responder. Bild: hfz
Vermischtes
Freudenberg
08.09.2016
112
0

Alljährlich feiern die Anlieger des Freudenberger Jakobiplatzes mit vielen Gästen das Patrozinium der Jakobikirche. Auch heuer hatten die "Koblerer" Bratwürste, Zwiebelkuchen und Schnittlauchbrote sowie viele andere hausgemachte Schmankerln vorbereitet, die sich die Besucher nach dem Festgottesdienst schmecken ließen.

Ebenso ist es Tradition, dass der Erlös dieses Patroziniumsfestes sozialen oder kirchlichen Projekten zu Gute kommt. Deshalb spendeten die "Koblerer" aus dem Erlös ihres Festes 300 Euro an die örtlichen First Responder Freudenberg. Diese ehrenamtliche Ersthelfereinheit der Feuerwehr Freudenberg-Wutschdorf besteht bereits seit 2006 (ehemals Helfer vor Ort) und will sich in naher Zukunft mit einem Einsatzfahrzeug ausstatten, das rein aus Spendengeldern finanziert werden muss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.