KSK Freudenberg zeichnet zwei Mitglieder aus
Große Verdienste um den Verein

Bürgermeister Alwin Märkl (Zweiter von links) und Vorsitzender Hubert Eckl (rechts) gratulierten Dominikus Ries (links) zur Auszeichnung mit dem BKV-Ehrenkreuz in Silber und Josef Koch (Dritter von links), der zum Ehrenmitglied der Krieger- und Soldatenkameradschaft Wutschdorf-Freudenberg ernannt worden war. Bild: bas
Vermischtes
Freudenberg
18.03.2016
11
0

Eine besondere Ehrung erfuhren zwei Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Freudenberg.

Vorsitzender Hubert Eckl dankte Dominikus Ries für seine langjährige Mitarbeit im Verein. Ries war von 1978 bis 2014 Begleiter der Fahnensektion und gehörte ab 1998 als Beisitzer dem Vorstand an. Ihm wurde in Anerkennung seiner Verdienste für die KSK das BKV-Ehrenkreuz in Silber verliehen. Josef Koch wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Er war von 1984 mit einer Unterbrechung von drei Jahren bis 2016 stellvertretender Vorsitzender der Krieger- und Soldatenkameradschaft Freudenberg sowie auch langjähriger Fahnenbegleiter. Vorsitzender Eckl würdigte ihn als treuen Wegbegleiter über Jahrzehnte hinweg. "Bei Veranstaltungen, Versammlungen und beim Organisieren von Preisen für den Preisschafkopf war der Sepp immer da. Man konnte sich auf dich verlassen."

Für seine vorbildliche Arbeit war Koch bereits mit den Ehrenkreuzen in Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet worden. Eckl bedankte sich für die loyale Zusammenarbeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.