Nach der Kirwa in hilfloser Lage
Polizei kümmert sich um verirrten 33-Jährigen in Freudenberg

Vermischtes
Freudenberg
16.10.2016
385
0
Ein 33-Jähriger aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach hat nach seinem Kirwa-Besuch Polizei und Anwohner beschäftigt.

Am Samstag fuhr er mit dem Reisebus zur Kirchweih nach Högling. Als er dort aus unbekanntem Grund die Abfahrt des Busses verpasste, irrte er nun durch den östlichen Landkreisbereich und kam in einer Ortschaft nahe Amberg an.

Dort klingelte er nun in den sehr frühen Morgenstunden an mehreren Häusern, erhielt dort aber keine Hilfe von den Bewohnern. Irgendwann platzte ihm der Kragen und er beschädigte einen Pkw und ein Kleinkraftrad. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

Nach dieser Aktion kam Hilfe für den mit über ein Promille alkoholisierten Mann. In diesem Fall war es die Polizei. Diese nahm den Mann mit auf die Dienststelle, und organisierte eine Rückfahrgelegenheit an seine Wohnadresse. Gegen den Mann wurde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2682)Kirwa (250)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.