Breites Spektrum im Jahresprogramm - Jeden zweiten Mittwoch eine "Königsetappe" über acht ...
Fichtelgebirgler schnüren Wanderschuhe

Lokales
Friedenfels
19.01.2015
6
0
Mit einem vielversprechenden Jahresprogramm lockt auch heuer wieder der Fichtelgebirgsverein. Einen Überblick gab Ortsvorsitzende Klaus-Peter Rohrer beim Treffen im Café am Steinwald. Mit der Vorstellung des Programms 2015 des einzigen heimischen Wandervereins bleibe man dem Gründungsgedanken treu.

Einen nachhaltigen Beweis dafür lieferte Geschäftsführer Josef Vogl mit der akribisch erarbeiteten Wanderstatistik. Bei 44 Abend-, Halb- und Tages- sowie Radwanderungen legten die Teilnehmer 2409 Kilometer zurück. Rohrer dankte besonders Otmar Zeitler für die ansprechende optische Gestaltung des Wanderplanes, sowie Heinz Störtzer und Reinhard Kohl für Schnitt und Heftung. Der Vorsitzende und Josef Vogl sorgten vorab für Auswahl der Daten und schließlich für die Korrektur des Entwurfes.

Den Kern des Wanderprogramms bilden die Abend- und die ausgiebigen Rentner- bzw. Tageswanderungen. Immer am ersten Mittwoch bzw. Donnerstag im Monat schnüren die Fichtelgirgler ihre Wanderschuhe. Beliebte Ausflugsziele in der Umgebung sind ab 4. März 2015 der Gasthof Zainhammer, der Badeweiher in Thumsenreuth, Landgasthof Gleißner und der Fischhof Bächer in Muckenthal, der Grandlhof in Krummennaab, die Blockhütte im Waldnaabtal, der Badeweiher bei Fuchsmühl und schließlich das Marktredwitzer Haus. Abmarsch jeweils 18 Uhr. Zwei Ausnahmen gibt es: Die Radtour ins Waldnaabtal und zum Grandlhof werden schon um 17 Uhr angetreten. Die Zusammenkünfte werden jeweils als Monatsversammlung genutzt.

Jeden zweiten Mittwoch im Monat stehen die "Königsetappen" mit bis zu acht Stunden Wanderzeit auf dem Programm. Heuer will man, je nach Wetterlage, unter anderem Warmensteinach, Schneeberg, Ochsenkopf, Tillenberg, Windischeschenbach, Steinbruchweg bei Kirchenlamitz ansteuern.

Bei der Wanderfahrt am 23. August hat man sich noch nicht endgültig festgelegt: das attraktive Freilandmuseum Neusath-Perschen sowie der Geschichtspark Bärnau sind in der engeren Auswahl. Die Wochenendwanderung im Erzgebirge steht vom 18. bis 20. September auf dem Programm. Zwischendurch werden Zoigl- und Radwanderungen eingeschoben.

Gesellschaftliche Ereignisse sind das traditionelle Frühlingstreffen am 10. April und der Herbstabend am 23. Oktober. Die Pflichttermine des Hauptvereins, Fichtelgebirgstag (16. Mai), Hauptversammlung (18. April) und Frühlingstreffen am Ochsenkopf (5. Juli) hat sich die Vorstandschaft vorgemerkt.

Rohrer lud noch zur nächsten Monatsversammlung am Dienstag, 3. Februar, ein, bei dem weitere Neuigkeiten zu erfahren sind.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.