Eine zielsichere Gaudi

Zum fünften Mal sicherte sich die Schützengesellschaft "Edelweiß" Siegritz beim Vergleichsschießen mit Frauenreuth den begehrten Wanderpokal. Werner Hirsch (vorne links) gewann die Einzelwertung. Die Frauenreuther Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert (hinten rechts) und der Siegritzer Vorsitzende Bernhard Wenning (vorne rechts) gratulierten den erfolgreichen Einzelschützen beider Vereine. Bild: bsc
Lokales
Friedenfels
13.10.2014
10
0

Das sportliche Miteinander und die Kameradschaft standen im Vordergrund. Dennoch zeigten die Schützen aus Frauenreuth und Siegritz vollen Einsatz.

Für ein sportliches Spektakel der besonderen Art sorgten auch heuer die Schützenvereine Frauenreuth und Siegritz. Zum neunten Mal fand der beliebte Vergleichskampf statt. Und das bei großer Gaudi. Bei der Siegerehrung durften sich nach 2007, 2009, 2011 und 2013 erneut die Siegritzer freuen: Sie gewannen den begehrten Wanderpokal und sicherten sich auch die Einzelwertung.

Im Finale standen Ottmar Bannert von "Steinwaldia" Frauenreuth und Werner Hirsch von "Edelweiß" Siegritz. In den beiden Durchgängen war Bannert jedoch dem Druck und den vielen Anfeuerungen der Zuschauer, die das Finale lautstark unterstützten, nicht mehr gewachsen. Hirsch holte mit deutlichem Abstand den Einzelsieg.

Ein Parcours mit vier Stationen stand für die 40 Teilnehmer zur Verfügung. Nach "Blattl-, Bixen- und Glücksschießen" mussten sich die Teilnehmer besonders an der vierten Station auf dem Freigelände der Bogenanlage an einer 1,20 Meter großen, fest in Beton vergossenen Zwistel beweisen. Es war gar nicht so leicht, die an den armdicken symmetrischen Astgabeln befestigten Gummibänder mit zwei Händen weit nach hinten zu ziehen, um mit Bällen große Obst-Büchsen zu treffen.

Viele Helfer unterstützten die Aktion. Sportleiter Bernhard Stock standen Peter Kaßeckert und weitere Sport- und Jungschützen zur Seite.

An stärkenden Speisen für die Wettkämpfer fehlte es ebenfalls nicht. Die Schützendamen um Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert und Schriftführerin Claudia Schlicht hatten ein Menü mit mehreren Gängen zubereitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.