Eisstockfreunde verbringen eindrucksvolle Tage im Bayerischen Wald

Eisstockfreunde verbringen eindrucksvolle Tage im Bayerischen Wald (bsc) Drei erlebnisreiche Tage hatte die Sparte Eisstock des TSV Friedenfels bei einem Ausflug in den Bayerischen Wald. Nicht fehlen durfte bei dem von Spartenkassier Peter Wildenauer organisierten Kurzurlaub die Ersteigung des "Königs des Bayerischen Waldes", des Großen Arber. Ein Teil der Reisegruppe erwanderte ihn von Bodenmais aus, der Rest der Gruppe zog die bequeme Auffahrt mit der Gondel vor. Auf dem höchsten Punkt des Bayerischen
Lokales
Friedenfels
08.10.2015
0
0
Drei erlebnisreiche Tage hatte die Sparte Eisstock des TSV Friedenfels bei einem Ausflug in den Bayerischen Wald. Nicht fehlen durfte bei dem von Spartenkassier Peter Wildenauer organisierten Kurzurlaub die Ersteigung des "Königs des Bayerischen Waldes", des Großen Arber. Ein Teil der Reisegruppe erwanderte ihn von Bodenmais aus, der Rest der Gruppe zog die bequeme Auffahrt mit der Gondel vor. Auf dem höchsten Punkt des Bayerischen Waldes hatten die TSV-Mitglieder eine herrliche Aussicht nach Tschechien sowie nach Bayerisch Eisenstein, Falkenstein und zum Kleinen Arber. Ziel des Ausflugs war auch der Nationalpark. Auf dem Programm standen außerdem Besichtigungen einer Schnapsbrennerei und einer Glasbläserei. Dabei durften sich einige Friedenfelser als Glasbläser versuchen. Nicht fehlen durfte ein zünftiger Vereinsabend. Das Bild zeigt einen Teil der Reisegruppe bei der Wanderung auf dem "Urwaldweg" mit Spartenkassier Peter Wildenauer (hinten, Zweiter von links) und Spartenleiter Martin Streim (hinten, Sechster von links). Bild: bsc
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.