Evangelische Kirchengemeinde Friedenfels dankt Mesnerin Erika Stock
Geschenk in Gottesdienst

Pfarrer Martin Schlenk und Christine Zahn (rechts), die Vorsitzende der Kirchenverwaltung Krummennaab, Thumsenreuth und Friedenfels, dankten Erika Stock (links) in der evangelischen Schlosskapelle für 30 Jahre Mesnerdienste. Bild: roh
Lokales
Friedenfels
09.04.2015
5
0
(roh) In einem Gottesdienst dankte Pfarrer Martin Schlenk aus Mitterteich Erika Stock für 30 Jahre aufopferungsvolle Mesnerdienste. Für einen feierlichen Akzent sorgte der Posaunenchor unter Leitung von Werner Klüher, der nicht nur zur Ehre Gottes, zur Verschönerung der christlichen Feier, sondern im Foyer der Schlosskapelle in erster Linie die Jubilarin mit einem "Geschenk" überraschte wollte.

Erika Stock hatte die Aufgaben der Mesnerin im Jahr 1984 übernommen. "Eigentlich wollten wir ihr", so der Pfarrer, "die Dankurkunde schon zu Weihnachten überreichen. Doch eine Krankheit sorgte für einen Aufschub."

Gut vorbereitet

"30 Jahre sind eine lange Zeit, mehr als eine Generation", stellte der Geistliche fest. "Wie viele Pfarrer hat Frau Stock schon erlebt?" Pfarrer Martin Schlenk: "Sie hat die Gottesdienste immer gut vorbereitet und sorgte für die richtige Atmosphäre in der Schlosskapelle." Als äußeres Zeichen des Dankes und zur Erinnerung überreichte Pfarrer Schlenk im Namen der Kirchengemeinde Blumen und eine Urkunde mit dem einem schönen Bild "Ihrer Kirche".

Pfarrer Martin Schlenk und Christine Zahn von der evangelischen Kirchenverwaltung Thumsenreuth und Friedenfels sowie Christine Schultes, Wolfgang Streubl und Ute Wildenauer betonten übereinstimmend, Erika Stock habe sich immer besonders für einen evangelischen Gebetsraum in Friedenfels eingesetzt, was dann mit der Schlosskapelle Erfüllung fand. Doch die körperlichen Beschwerden würden mehr. "Unter diesen Umständen müssen wir die Wertigkeit der drei Jahrzehnte währenden Dienstzeit doppelt unterstreichen", betonte der Pfarrer. Die Gläubigen bekräftigten diese Aussage mit viel Beifall. Erika Stock möge noch lange im Kirchendienst bleiben, äußerte sich Pfarrer Schlenk hoffnungsvoll. Doch die Jubilarin zerstreute die Hoffnungen. Wenn die derzeitige Vakanz in der Pfarrei beendet und ein neuer Pfarrer in Krummennaab installiert sei, der auch für Friedenfels zuständig sein werde, werde sie aus gesundheitlichen Gründen den Dienst quittieren, den sie bisher mit Freude versehen habe. Erika Stock will dann als Gottesdienstbesucherin in die Kapelle kommen. Sie dankte allen, "die mich in all den Jahren unterstützt haben, insbesondere dem Posaunenchor, der mir zum Jubiläum viel Freude bereitet hat".
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.