Freie Wählerin startet Unterschriftenaktion für Straße
Ausbau angemahnt

Bereits bei der Verteilung der Listen erfuhr die zweite Vorsitzende der Freien Wähler, Edeltraud Kaßeckert (stehend), regen Zuspruch. Bild: bsc
Lokales
Friedenfels
01.12.2014
0
0
Der Zustand der Staatsstraße 2169 zwischen Friedenfels und Wiesau entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Diese Meinung vertritt jedenfalls Edeltraud Kaßeckert, zweite Vorsitzende des Ortsverbandes der Freien Wähler. Sie fordert einen Ausbau. Um dem Nachdruck zu verleihen, startet sie am heutigen Montag eine Unterschriftenaktion.

Bereits bei der Informationsversammlung vor den Kommunalwahlen 2014 hatte die Freie Wählerin auf den schlechten Zustand der Straße verwiesen. Bei ihrem schriftlichen Antrag verweist Kaßeckert auf die gestiegene Verkehrsbelastung mit vielen Lastwagen, großen landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Schulbussen, die täglich auf der Staatsstraße unterwegs sind. Zudem machte sie auf die Gefahren durch Aquaplaning auf der oft unebenen Fahrbahn aufmerksam. Beihilfe bekommt Kaßeckert von ihrer eigenen Fraktion. Der Vorstand begrüßte das Engagement für das Gemeinwohl, denn die Initiatorin selbst benutzt die Straße nur sehr selten.

Besonders erfreut war Edeltraud Kaßeckert dieser Tage, nachdem Landrat Wolfgang Lippert mit dem Straßenbauamt Kontakt aufgenommen hatte und die Erneuerung ebenfalls befürwortete. Die Unterschriftenlisten liegen in Gasthäusern, Geschäften und Banken bis 19. Dezember auf. Dann will Kaßeckert die Listen an den Landrat übergeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.