Freigetränke zum Bierwandertag

Die Wanderstrecke rund um Friedenfels ist zehn Kilometer lang. In Scharen ziehen die Teilnehmer des Bierwandertages schon zum 31. Mal durch die herbstliche Landschaft. Bild: roh
Lokales
Friedenfels
02.09.2015
9
0

Entspannt durch die Natur wandern, neue Bekanntschaften schließen, alte Freunde treffen und bei fetziger Musik feiern: Das Herbstfest bleibt eine der großen Attraktionen im Veranstaltungskalender.

(roh) Die weithin bekannte Veranstaltung dauert drei Tage und hat hohen Unterhaltungswert. Die Tradition lebt vom 11. bis 13. September wieder auf. Nach dem Jubiläum im Vorjahr wird der dazugehörige "Bierwandertag" am Sonntag zum 31. Mal gestartet. Das Fest wurde aus Anlass des 100. Geburtstages der Schloßbrauerei Friedenfels erstmals 1985 abgehalten.

Unter dem Motto "Erleben Sie Friedenfels und die herbstliche Natur von der schönsten Seite" laden diesmal der Turn- und Sportverein 1904 Friedenfels und der Kleintierzuchtverein Friedenfels im Einvernehmen mit der Schloßbrauerei zum Festwochenende ein. Die Vereine wechseln sich als Veranstalter ab.

Für dass letzte Großereignis dieses Sommers haben die Verantwortlichen der Schloßbrauerei und der beteiligten Vereine wieder weder Kosten noch Mühen gescheut. Das Herbstfest soll für die Region um die Steinwaldgemeinde wie in den vergangenen drei Jahrzehnten zu einem besonderen Erlebnis werden. Der tausendfache Besuch in den Vorjahren lässt auf höchst zufriedene Gäste schließen.

Die Musikfans können sich schon auf richtige "Fetenkracher" freuen. Am Freitagabend, 11. September, stürmt die Partyband "Highline" die Bühne und eröffnet das Fest. Am Samstag, 12. September, tritt die Formation "Saxndi" auf. Die Jugendblaskapelle Reuth verschönert den gemütlichen Plausch beim Frühschoppen am Sonntag während und nach dem 31. Bierwandertag. Start beim Festzelt ist bereits ab 7 Uhr. Am Abend bestreitet die Band "d'Quertreiber" den Ausklang unter dem Motto "boarisch-fetzig-guad".

Neben zünftiger Unterhaltung ist am Sonntag für alles gesorgt. Es gibt Freigetränke auf der Wanderstrecke, ein Kinderprogramm und einen wertvollen Erinnerungs-Glasmaßkrug. Das Motiv ist diesmal "500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot". Die größten Wandergruppen werden prämiert. Bei einer Verlosung unter allen Teilnehmern ist ein Ghost-Mountainbike die Attraktion.

Verlockend liest sich die Speisekarte mit reichhaltigem Mittagstisch. Geselligkeit wird nicht nur im Weizenbiergarten gepflegt. Eine riesige Bar bietet sich als Treffpunkt an. Der Erlös des Festes kommt den Mitorganisatoren TSV Friedenfels und Kleintierzuchtverein zugute.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.