Ganz apart, der Abarth: Ein Wiedersehen mit Motorsport-Oldies

Ganz apart, der Abarth: Ein Wiedersehen mit Motorsport-Oldies (bsc) Motorsport zum Anfassen bot am Wochenende der "Friedenfelser ADAC Berg-Classicpreis 2015". Neben Rennen und Fahrerlager bot vor allem die Fahrzeugpräsentation rund um den Schloßplatz absolute Kurzweil. Das Fachsimpeln mit den Fahrern sowie die vielen Informationen zu den Fahrzeugen, die von den Streckensprechern Bernd Assmann und Erhard F. Eckert mit fachlichem Können und großen Hintergrundwissen durch die Lautsprecher schallten, fanden
Lokales
Friedenfels
16.06.2015
13
0
Motorsport zum Anfassen bot am Wochenende der "Friedenfelser ADAC Berg-Classicpreis 2015". Neben Rennen und Fahrerlager bot vor allem die Fahrzeugpräsentation rund um den Schloßplatz absolute Kurzweil. Das Fachsimpeln mit den Fahrern sowie die vielen Informationen zu den Fahrzeugen, die von den Streckensprechern Bernd Assmann und Erhard F. Eckert mit fachlichem Können und großen Hintergrundwissen durch die Lautsprecher schallten, fanden großen Anklang bei den vielen Besuchern. Mit dabei auch der einstige deutsche Rallye-Meister Harald Demuth. Der sympathische Sportler erzählte viel über seine Einsätze und Erfahrungen mit seinen Autos. Bereits zum zweiten Mal meisterten der AC Friedenfels und der MSC Wiesau den Spagat zwischen Motorsport und Naturschutz. Die Verantwortlichen um die Vorsitzenden Stefan Schmalzreich und Franz Höcht waren dabei im Vorfeld hochsensibel und bemühten sich, alle Auflagen, was den Umweltschutz anbelangt, zu erfüllen. Mit der Art, wie sie dieses Megaspektakel umsetzten, hatten sie auch das Vertrauen von Landrat Wolfgang Lippert, der die Schirmherrschaft übernommen hatte. (Seite 33, Sportteil) Bild: bsc
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.