Im November zwei Termine: Interessenten können Fahrzeuge anschauen
Ein neues Feuerwehrauto

Das Friedenfelser Feuerwehrauto weist immer mehr Mängel auf. Bei der jüngsten Übung zeigten die Kommandanten Christian Bischof (Zweiter von links) und Jürgen Schultes (kniend, Zweiter von rechts) den aktiven Helfern (von links) Julian Stock, Hubert Pappenberger sowie Florian und Bernhard Stilp eine dringend reparaturbedürftige Stelle im Radkasten. Bild: bsc
Lokales
Friedenfels
10.11.2014
19
0
Mit großem Engagement üben die Mitglieder der Feuerwehr ihren Dienst aus. Doch mit ihrem mittlerweile 21 Jahre alten Feuerwehrauto sind sie an ihre Grenzen gestoßen. Abhilfe soll ein neues Fahrzeug bringen. Unterstützt werden die Brandschützer auch von den Gemeinderäten und den drei Bürgermeistern.

In der Septembersitzung stimmten die Räte einstimmig für die Anschaffung im Jahr 2016. Die Kommandanten Christian Bischof und Jürgen Schultes verweisen bereits seit geraumer Zeit auf immer mehr Mängel an dem alten Feuerwehrauto - trotz intensiver Pflege und Wartung durch die aktiven Mitglieder. Bischof und Schultes rechnen wegen des Alters des Fahrzeugs zudem in den nächsten Jahren mit erhöhten Instandhaltungskosten - für Druckleitungen, für die Bremsanlage und wegen der Rostschäden.

Mit viel Information und Aufklärung im Vorfeld wollen die beiden Kommandanten interessierte Einwohner, Gemeinderäte und Verantwortliche über die geplante Neuanschaffung unterrichten. Am Mittwoch, 12. November, 17 Uhr, stellt die Firma Rosenbauer ein neues MAN LF 20 auf dem Gelände des Feuerwehrgerätehaus vor. Am 24. November um 18 Uhr zeigt die Firma Schlingmann den Brandschützern und Interessierten die Vorteile eines HLF 20 SMK.

Mitglieder der Friedenfelser Feuerwehr freuen sich auf viele Gäste bei den beiden Fahrzeugschauen. Die Aktiven stehen dort auch Rede und Antwort. Bemerkenswert ist der Sparwille der heimischen Brandschützer. Christian Bischof und Jürgen Schultes verweisen auf technische Geräte, Hilfsmittel und Werkzeuge, die vom alten ins neue Fahrzeug übernommen werden könnten.

Derzeit laufen auch Vorgespräche zur gemeinsamen Ausschreibung zweier baugleicher Fahrzeuge. In der Nachbargemeinde Krummennaab soll ein Löschfahrzeug beim 120. Gründungsjubiläum ebenfalls 2016 in den Dienst gestellt werden.

Bei einer Neuanschaffung durch beide Kommunen könnte viel Geld gespart werden, so die Brandschützer. Ein weiterer Aspekt wären die derzeit niedrigen Zinsen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.