Jungschütze Nikolas Heider gewinnt das Faschingsschießen

Jungschütze Nikolas Heider gewinnt das Faschingsschießen (bsc) Ein volles Haus bescherte den Frauenreuther Sportschützen das Faschingsschießen. Mit von der Partie war in diesem Jahr erstmals der AC Friedenfels. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert freute sich über die gute Resonanz. Das Motto der Veranstaltung: "Hippies und Flower Power". Neben dem gemütlichen Beisammensein, einem Essen und bester Faschingslaune gab es auch einen Wettkampf. Dieser wurde mit der Luftpistole und dem Luftgewehr ausgetragen. Für
Lokales
Friedenfels
12.02.2015
6
0
Ein volles Haus bescherte den Frauenreuther Sportschützen das Faschingsschießen. Mit von der Partie war in diesem Jahr erstmals der AC Friedenfels. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert freute sich über die gute Resonanz. Das Motto der Veranstaltung: "Hippies und Flower Power". Neben dem gemütlichen Beisammensein, einem Essen und bester Faschingslaune gab es auch einen Wettkampf. Dieser wurde mit der Luftpistole und dem Luftgewehr ausgetragen. Für die Frauenreuther starteten 39 Schützen; vom AC Friedenfels traten 12 Bewerber an. Erstmals wurde ein Teil der Wettbewerbe auch an den neuen elektronischen Schießständen ausgetragen. Nach acht Schüssen und drei Spickern standen die Sieger fest: 1. Nikolas Heider, 2. Wolfgang Schlicht, 3. Ottmar Bannert (alle Frauenreuth). Bester AC-Schütze war Maximilian Würth. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert gratulierte und dankte den Sportleitern Bernhard Stock, Ottmar Bannert, Reinhard Schwarz und Peter Kaßeckert für den reibungslosen Ablauf. Bild: bsc
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.