Kleintierzuchtverein bedankt sich bei Bernhard Schaumberger - Eigene Lokalschau großer Erfolg
Abschied aus Vorstand mit Ehrenurkunde

Lokales
Friedenfels
15.01.2015
12
0
Die Zuchtwarte, das sind aktuell Helmut Dostler für Geflügel und Harald Gleißner für Kaninchen, spielen im Kleintierzuchtverein eine große Rolle. Das wurde in der Jahresversammlung wieder einmal deutlich.

Einer der Vorgänger, Bernhard Schaumberger, war bis zu den Neuwahlen 2015 im Amt. Seine Verdienste würdigte Vorsitzender Christian Hausknecht und beförderte ihn zum Ehrenmitglied. Schaumberger sei 30 Jahre überall im Kleintierzuchtverein im Einsatz gewesen, insbesondere als Betreuer der Ringbezugsstelle, beim Betrieb des Brutapparats, als Zuchtwart für Geflügel und Ausstellungsleiter. Der Vorsitzende dankte Bernhard Schaumberger mit einer Urkunde und einem Präsent. Daraufhin nahm Schaumberger gerührt Abschied aus dem Vorstand.

Zuchtwart Dostler sprach die mit einer Holzspende von Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg unter Mithilfe der Züchter erstellten Böcke für die Lokalschau an. Die neuen Untergestelle seien gut angekommen. Die Tierbesprechung der Preisrichter stufte Dostler als sehr informativ und lehrreich ein. Er würde sich über eine Wiederholung freuen. Eine weitere wichtige Neuerung sei der angeschaffte Brutkasten. Der alte habe nach 30 Jahren seinen Dienst quittiert. Die Zahl der Ringbestellungen sei im Vergleich zum Vorjahr mit 767 kaum zurückgegangen.

Bemerkenswert sei die Teilnahme an acht Ausstellungen. Dostler verwies nicht ohne Stolz auf Schauen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene, sogar bei der Europaschau in Leipzig war der Friedenfelser Kleintierzuchtverein vertreten. "Zudem war die eigene Lokalschau ein großer Erfolg", dankte der Zuchtwart allen aktiven Mitgliedern.

Dostler verwies auf den Impftermin am 17. Januar und gab bekannt, dass Jennifer Dostler zum Preisrichterkurs angemeldet ist.

Der Tätowiermeister und Zuchtwart für Kaninchen, Harald Gleißner, stellte fest, dass die Zahl der Tätowierungen mit 231 wie im Vorjahr erfreulich sei. Er ging auf die einzelnen Ausstellungen ein, gab einen Überblick über die Beteiligung und Rassen aus eigener Zucht. "Erfolg und viele gesunde junge Hasen im Frühjahr", lautete sein abschließender Wunsch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.