Kolpingsfamilien ziehen mit Bannern zur Maiandacht auf den Muttergottesbühl

Kolpingsfamilien ziehen mit Bannern zur Maiandacht auf den Muttergottesbühl (bsc) Bei herrlichem Frühlingswetter feierten die Kolpingsfamilien des Bezirks Tirschenreuth eine gemeinsame Maiandacht am Muttergottesbühl in Friedenfels. Bezirksvorsitzende Martina Mark und der Vorsitzende der gastgebenden Kolpingsfamilie Friedenfels, Reiner Gärtner, begrüßten die Abordnungen mit ihren Bannern auf dem Platz vor der Pfarrkirche "Maria Immaculata". Martina Mark freute sich besonders über die vielen Mütter, die s
Lokales
Friedenfels
13.05.2015
0
0
Bei herrlichem Frühlingswetter feierten die Kolpingsfamilien des Bezirks Tirschenreuth eine gemeinsame Maiandacht am Muttergottesbühl in Friedenfels. Bezirksvorsitzende Martina Mark und der Vorsitzende der gastgebenden Kolpingsfamilie Friedenfels, Reiner Gärtner, begrüßten die Abordnungen mit ihren Bannern auf dem Platz vor der Pfarrkirche "Maria Immaculata". Martina Mark freute sich besonders über die vielen Mütter, die sich an ihrem Ehrentag Zeit für diese Veranstaltung genommen hatten. Ihr Dank galt aber auch dem Präses Pfarrer Varghese Kanjamala, der mit den Gläubigen zum Muttergottesbühl, zehn Minuten vom Erholungsort entfernt, pilgerte. An der herrlich gelegenen Gedenkstätte feierten die Gläubigen eine eindrucksvolle Maiandacht mit Gebeten und Marienliedern. Über lobende Worte freute sich die ausrichtende Kolpingsfamilie Friedenfels. Der Vorstand hatte in Zusammenarbeit mit dem Pfarramt ein kleines Programmheft mit Text- und Liedbeiträgen sowie einer Litanei entworfen. Nach dem Rückmarsch in die Pfarrkirche Friedenfels erfolgte die Bezirksbannerübergabe von Falkenberg an Friedenfels. Die Friedenfelser Kolpingsfamilie verwaltet das Banner ein Jahr und präsentiert es bei allen überörtlichen Veranstaltungen des Bezirks. Nach dem Segen des Präses folgte ein gemütliches Beisammensein im Gasthof "Goldener Engel". Bild: bsc
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.