Kreisvorsitzender Wolfgang Lippert kandidiert nach zwölf Jahren nicht mehr - Gisela Kastner ...
Führungswechsel bei den Freien Wählern

Den ideellen und politischen Zusammenhalt im Kreisverband der Freien Wähler stärken will Gisela Kastner (Dritte von links).Sie löste Wolfgang Lippert (links) ab, der nach 12 Jahren in diesem Amt nicht mehr kandidiert hatte. Mit im Bild Hans Klupp, Hermann Schraml, Reinhard Ernstberger, Ottmar Zeitler,Max Bindl und Manuela von Podewils. Bild: ak
Lokales
Friedenfels
25.11.2014
0
0
"Ich möchte gerne eine ganze Perlenkette tragen und nicht nur eine Perle eines Ortsverbandes." Gisela Kastner setzt im Kreisverband der Freien Wähler auf verstärkte Zusammenarbeit. Die Kreisrätin und 3. Bürgermeisterin von Waldershof löste in der Versammlung in der Schloßschänke Friedenfels Landrat Wolfgang Lippert ab, der nicht mehr kandidierte. Zudem legte Heiner Bayreuther nach 36 Jahren das Amt des Kassiers aus Altersgründen nieder.

Der bisherige Kreisvorsitzende ließ die vergangenen zwölf Jahre und das Wahlgeschehen nochmals Revue passieren. "Damals wie heute sind wir ein recht heterogener Verein mit unterschiedlichsten Auffassungen. Und das ist gut so." Die Freien Wähler trügen mit konstruktiven Ideen, mit Sinn für das Machbare und hoher Kompromissfähigkeit zu einer guten Entwicklung des Landkreises bei. "Wir sind in unserer Heimat gut aufgestellt."

Lobend erwähnte er den Fraktionsvorsitzenden und seinen Stellvertreter Hans Klupp, der mit seiner ruhigen, besonnenen Art und kluger Argumentation zu einem guten Kreistagsklima beitrage. Es brauche aber neuer Impulse. Mit einem Führungswechsel sollen frische Ideen für eine gute Zukunft der Freien Wähler kreiert werden. Ziel sei es, die eigene Politik für die Bürger transparenter und wahrnehmbarer zu machen.

Das letzte Mal berichtete Heiner Bayreuther von den Finanzen, die vor allem durch die Wahlausgaben geprägt waren. Trotz Wahlkampfkosten von rund 40 000 Euro stehe ein zufriedenstellendes Guthaben zur Verfügung.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzende Gisela Kastner; Stellvertreter Hans Klupp, Hermann Schraml und Alfred Wolf; Schriftführer Max Bindl, Kassier Reinhard Ernstberger, Öffentlichkeits- und Pressearbeit Arnold Koch; Kassenprüfer Ottmar Zeitler und Manfred Zandt.

Wolfgang Lippert würdigte abschließend mit einem Geschenk die Arbeit von Heiner Bayreuther. "Seine ruhige, ausgeglichene und sachliche Art, seine akribische Arbeit brachten ihn großen Respekt und Anerkennung ein."
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.