Marina Däumichen schätzt die Angebote in der Steinwaldgemeinde - Auszeichnung für treue ...
Mit Enkeln und Freundinnen ins Freibad

Zu ihrem Jubiläum brachte Marina Däumichen (hinten, Dritte von rechts) Freundinnen und Bekannte aus Berlin mit in den Erholungsort. Fremdenverkehrsamtsleiterin Melanie Höfer (links) überreichte für den 25. Urlaub Urkunde, Blumenstrauß und Geschenke. Bild: (bsc)
Lokales
Friedenfels
20.08.2015
40
0
"Friedenfels ist mittlerweile meine zweite Heimat", schilderte Marina Däumichen aus Berlin im Foyer der Steinwaldhalle. Anlass war ihre Ehrung für den 25.Urlaub im Erholungsort durch die Gemeinde Friedenfels.

Fremdenverkehrsamtsleiterin Melanie Höfer würdigte den engagierten Feriengast bei einer kleinen Laudatio und dankte Marina Däumichen besonders, dass sie zu ihrem Jubiläum Freundinnen und Bekannte aus Berlin mit in den Erholungsort brachte. Sie selbst war unmittelbar nach der Wende zum ersten Mal in Friedenfels. Zu ihren 30. Geburtstag wurde sie in einen Reisebüro in Berlin auf Friedenfels aufmerksam. Seitdem hält sie dem Erholungsort und Monika Schön, ihrer Quartiergeberin, alljährlich die Treue.

Wandertouren und Ausflüge in den Steinwald sowie ein Besuch des Bauernhofes von Herbert und Monika Wiese, gehören alljährlich zum festen Ritual ihres Urlaubs. Bereits mit ihren Kindern und auch diesmal mit den Enkelkindern ihrer Freundinnen freut sie sich immer wieder auf die regelmäßigen Besuche im Friedenfelser Schwimmbad. Einen besonderen Dank zollte der Jubiläumsgast bei der Feierstunde dem Fremdenverkehrsamt für die langjährige Betreuung und besonders ihrer Quartiergeberin Monika Schön, die, wenn die Kinder mal krank waren auch nachts für einen "rundum sorglosen Service" garantierte.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.