Mit Weinlaube und Bilderschau

Die "Dorfgemeinschaft Frauenreuth" freut sich schon auf die Jubiläumsfeier. Unser Bild zeigt den Vorstand mit den beiden Vorsitzenden Gottfried Härtl und Edeltraud Kaßeckert (vorne, Zweiter und Dritte von rechts) sowie den Wirt des künftigen Vereinslokals "Sporn", Erwin Höcht (hinten links). Bild: bsc
Lokales
Friedenfels
27.11.2015
59
0

Bei vielen Friedenfelsern und besonders bei den Bürgern des Ortsteils Frauenreuth ist die 650-Jahr-Feier anlässlich der ersten urkundlichen Nennung im Jahr 1341 noch in guter Erinnerung. Nun, 25 Jahre später, plant der Ortsteil eine Wiederholung des Besuchermagneten.

Organisatoren und Helfer trafen sich in der Gaststätte "Sporn" zu einer Vorbesprechung. Um die Jubiläumsfeier steuerrechtlich in geordneten Bahnen laufen zu lassen, gründeten sie die "Dorfgemeinschaft Frauenreuth". Demnächst soll die Vereinigung ins Vereinsregister eingetragen werden. Wie Bürgermeister Gottfried Härtl, selbst ein Frauenreuther, berichtete, habe man bislang auch schon zahlreiche Arbeitseinsätze im Ortsteil verrichtet. Auch verwies er auf die Brauchtumspflege des Schützenvereins Frauenreuth, wie das Christbaumaufstellen am Dorfanger oder das alljährliche Maibaumaufstellen. Schießsportliche Aufgaben und weitere Vereinsverpflichtungen der Sportschützen verlangen jedoch künftig eine Mitarbeit und Unterstützung von weiteren Dorfbewohnern bei den einzelnen Aktionen. Die "Dorfgemeinschaft Frauenreuth" und der Schützenverein können dann noch enger zusammenarbeiten, meinte Gottfried Härtl.

Auch über eine künftige Vereinssatzung diskutierten die Teilnehmer des Treffens beim "Sporn". Beim "Zweck des Vereins" wurden die Begriffe "Förderung der Orts- und Heimatpflege, des traditionellen Brauchtums, der Kultur und Förderung religiöser Zwecke" vermerkt. Alle Ziele sollen unter Einbeziehung von Jung und Alt gemeinschaftlich verwirklicht werden, war der einheitliche Tenor. Alle Teilnehmer sicherten Gottfried Härtl, der künftig die "Dorfgemeinschaft" leitet, ihre Unterstützung zu. Zum geplanten Dorffest "675 Jahre Frauenreuth" hatten die Besucher der Zusammenkunft schon Vorbesprechungen mit Musikgruppen, zum Ablauf der Veranstaltung, zum Gottesdienst am Dorfanger und mit den Hauptverantwortlichen der Verkaufsstände. Als Festdatum bestimmten die Besucher des Treffens den 11. und 12. Juni 2016. Ein 600 Menschen fassendes Zelt wird dabei im Innenhof der Gaststätte "Sporn" errichtet und über einen Teil der angrenzenden Dorfstraße gebaut. Eingebunden wird auch ein Carport von Gaststättenbesitzer Erwin Höcht. Er dient bei der Jubiläumsveranstaltung als Weinlaube und wird vom Schützenverein Frauenreuth betrieben. Das beliebte Weinfest der Sportschützen entfällt deshalb im nächsten Jahr. Eine Bar und eine Cocktailbar sollen im Festzelt integriert werden. Eine Bilderausstellung zum Jubiläum "675 Jahre Frauenreuth" soll im Gastzimmer der Gaststätte "Sporn" aufgebaut werden. Alle gebürtigen Frauenreuther, die weggezogen sind, bekommen eine schriftliche Einladung.

Die abschließende Wahl des Vorstands der "Dorfgemeinschaft Frauenreuth" brachte folgendes Ergebnis: erster Vorsitzender Gottfried Härtl, zweite Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert, Kassier Stefan Fischer, Schriftführer Bernhard Schultes. Beisitzer sind Christian Hausknecht, Johannes Härtl, Wolfgang Schlicht, Kurt Schramm, Franz Schultes und Bernhard Stock, Kassenprüfer Claudia Paukner und Claudia Schlicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.