Mobile Tempo-Messanlage soll Autofahrer bremsen
Freiwillig Fuß vom Gas

Lokales
Friedenfels
23.05.2015
1
0
Seit Jahren bemühen sich Gemeinderat und auch Elternbeiräte von Schule und Kinderhaus, den Überweg vom Rathaus und Kindergarten zur Schule in der Gemmingen-Straße sicherer zu machen. Verkehrszählungen von Gemeinde und Polizei brachten jedoch keinen Erfolg, um einen markierten Fußgängerüberweg oder gar eine Verkehrsampel durchzusetzen. Da jedoch besonders in den Morgenstunden und zu Schulbeginn die Staatsstraße 2121 stark befahren ist, verständigte sich der Gemeinderat, in Eigeninitiative ein LED-Geschwindigkeits-Anzeigesystem anzuschaffen. Die 1500 Euro teure Anlage ist mobil und wird in den nächsten Wochen bevorzugt zur Schulwegsicherung, aber auch an Gefahrenstellen im Gemeindegebiet eingesetzt.

Bürgermeister und Gemeinderäte versprechen sich ein Plus an Sicherheit und hoffen, dass möglichst viele Autofahrer den Fuß vom Gaspedal nehmen. Wer sich an die vorgegebene Geschwindigkeit hält, den belohnt die Anzeigetafel mit einem lachenden Gesicht.

Für den kurzfristigen stationären Einsatz werden demnächst an verschiedenen Gefahrenpunkten in der Gemeinde Bodenhalterungen für das mobile Geräte durch die Gemeindebediensteten eingebracht. Die Geschwindigkeitsmessanlage kann dann unkompliziert umgesetzt werden, so die Bürgermeister Gottfried Härtl und Oskar Schuster.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.