Piloten des AC Friedenfels fahren bei Jugend-Kart-Slalom zwei Klassensiege ein - Lob an ...
Top-Zeiten auf anspruchsvollem Parcours

Bereits die jüngsten Kartpiloten erzielten beim fünften ADAC-Jugend-Kart-Slalom beachtliche Ergebnisse. Manuel Zeitler, Simone Käß und Theresa Fischer (hinten von rechts) zeichneten die Sieger der Wettbewerbsklasse K0 aus. Quentin Kukla vom AC Friedenfels (vorne, Mitte) gewann vor Günther Jonah vom MSC Marktredwitz (vorne links) und Julian Härtl vom MSC Auerbach und Lena Fohr vom RTC Bad Berneck (beide rechts). Bild: bsc
Lokales
Friedenfels
11.09.2015
19
0
Rennatmosphäre auf dem Vorplatz der Steinwaldhalle: 71 Nachwuchspiloten aus der Oberpfalz und aus Oberfranken kämpften beim fünften ADAC-Jugend-Kart-Slalom um die Plätze auf dem Siegerpodest. Die Kartpiloten, alle zwischen 6 und 18 Jahre alt, meisterten den anspruchsvollen Rundkurs mit Bravour.

Neben einer schnellen Zeit entschied das fehlerfreie Durchfahren der Pylonen über Sieg oder Niederlage. Insgesamt gingen sechs Wertungsgruppen an den Start. Als Ausrichter glänzte einmal mehr der AC Friedenfels. Etwa 25 Vereinsmitglieder unterstützten Vorsitzenden Stefan Schmalzreich und Jugendleiter Herbert Käs, um den 71 Startern ein Rennsportwochenende vom Feinsten zu bieten. Auch zahlreiche Zuschauer zeigten sich angetan. Für das Engagement bekam der AC Friedenfels im ADAC Nordbayern deshalb viel Lob.

Den Gesamtsieg sicherte sich bei den männlichen Teilnehmern Christian Bachmann vom MSC Auerbach und bei den Mädchen Julia Dreyer vom MSC Röthenbach. Weitere Klassensiege erzielten der AC Waldershof mit Tobias Bayer und der MSC Wiesau mit Oliver Thiem. Die größte Freude jedoch herrschte beim ausrichtenden AC Friedenfels. Mit Quentin Kukla und Alexander Käß konnte er gleich zwei Klassensieger feiern. Jugendleiter Herbert Käß dankte bei der Siegerehrung der Gemeinde Friedenfels für das Überlassen des Mehrzweckplatzes. Die Ergebnisliste: K0: 1. Quentin Kukla vom AC Friedenfels, 2. Günther Jonah (MSC Marktredwitz), 3. Julian Härtl (MSC Auerbach), 4. Lena Fohr (RTC Bad Berneck). K1: 1. Tobias Bayer (AC Waldershof), 2. Tizian Houf (MSC Röthenbach), 3. Elias Härtl (MSC Auerbach), 4. Jonas Walberer (AMC Weiden), 5. Lukas Fohr (RTC Bad Berneck). K2: 1. Alexander Käß (AC Friedenfels), 2. Luis Sollfrank (MSC Wiesau), 3. Julia Faltis (MSC Tirschenreuth), 4. Jonas Gründel (MSV Falkenberg), 5. Ramon Korte (MSC Wiesau). K3: 1. Oliver Thiem (MSC Wiesau), 2. Timo Hölzel (MSC Sparneck), 3. Janin Götz (MSC Scheßlitz), 4. Günther Dittner (MSC Wiesau), 5. Marco Schmeller (MSV Falkenberg). K4: 1. Christian Bachmann (MSC Auerbach), 2. Johannes Mayer (AMC Sonnefeld), 3. Phillip Härtl (MSC Auerbach), 4. Luitpold Mückl (AMC Weiden), 5. Chantal Buchholz (MSC Marktredwitz). K5: 1. Julia Dreyer (MSC Röthenbach), 2. Sabrina Bachmann (MSC Auerbach), 3. Annalena Wrobel (AMC Weiden), 4. Lena Bock (MSC Wiesau), 5. Jens Käs (MSC Marktredwitz).
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.