Schmidt knapp vor Stock

Diese Teilnehmer schafften es im Gewehrwettbewerb auf das Siegerpodest bei den Gaumeisterschaften 2015. Den erfolgreichen Sportschützen und -schützinnen gratulierte Gausportleiter Wolfgang Schraml (links) und wünschte viel Erfolg bei den weiteren Meisterschaften. Bild: bsc
Lokales
Friedenfels
12.06.2015
7
0

Die Wettkämpfe dienten der Qualifikation für die bayerischen und schließlich auch für die deutschen Meisterschaften. Seine Gaumeister ermittelte der Schützengau Steinwald in den vergangenen Wochen auf den Sportanlagen in Erbendorf und Thumsenreuth.

Nun folgte im Schützenheim "Einigkeit" Erbendorf die Siegerehrung. Gauschützenmeister Norbert Lippert und Gausportleiter Wolfgang Schraml dankten den Vereinen SG 1898 Thumsenreuth, "Eichenlaub" Reuth, "Einigkeit" 1862 Erbendorf, "Edelweiß" Siegritz und "Steinwaldia" Frauenreuth für ihre Teilnahme. 214 Starts verzeichneten insgesamt die Wettbewerbe.

Nur ein Ring Vorsprung

Im Luftdruckbereich erzielten Julia Bauer und Stefan Hein, beide 1898 Thumsenreuth mit dem Luftgewehr 396 bzw. 378 Ringe. Überaus spannend verliefen die Wettbewerbe im Luftpistolenbereich. Das Tagesbestergebnis sicherte sich knapp mit nur einen Ring Vorsprung Florian Schmidt von der 1898 Thumsenreuth vor den Frauenreuther Sportschützen Bernhard Stock, der 370 Ringe erzielte.Bei den Damen gelang Claudia Schmidt von der SG Edelweiß Siegritz mit 349 Ringen das beste Ergebnis. Bei den "scharfen" Waffen glänzten Simon Weiß, Herbert Mattes, Melanie Fröhlich und Wolfgang Schraml. Sie sicherten sich jeweils den begehrtesten Platz auf dem Podium in ihrer Wettbewerbsklasse.

Ein Sonderlob erhielten die Seniorenschützen. Allein 23 Sportschützen und -schützinnen beteiligten sich an der Sonderklasse "Steinwaldrunde". Sie wurde vor zwei Jahren zu den Gaumeisterschaften extra eingeführt. Die Altersschützen müssen hierbei eine aufgelegte 20 Schussserie auf Basis der Zentelwertung bewältigen.

Dieser Wettbewerb berechtigt jedoch nicht für eine weitere Qualifikation. Sieglinde Bumke von der SG "Edelweiß" Siegritz war hier mit 207,2 Ringen vor Reinhard Schwarz von "Steinwaldia" Frauenreuth mit 204,6 Ringen die erfolgreichste Schützin und erhielt von den zahlreichen Besuchern viel Applaus. Gauschützenmeister Norbert Lippert und Gausportleiter Wolfgang Schraml dankten abschließend den ausrichtenden Vereinen Erbendorf und Thumsenreuth für den reibungslosen Ablauf und für die Bereitstellung ihrer Schützenanlagen.

Alle teilnehmenden Vereine bekamen eine 26 Seiten umfassende Ergebnisliste.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.