Sketche und beliebte Melodien

Nicht nur die Gäste im Rollstuhl freuten sich über beste Bewirtung durch das Friedenfelser Rote Kreuz. Besonderes Lob bekam das Engagement der Mitglieder des Jugend-Rot-Kreuzes. Bild: roh
Lokales
Friedenfels
23.10.2014
1
0

Mit den Behindertentreffen feiert das Rote Kreuz in Friedenfels seit Jahren einen Erfolg nach dem anderen. Besonders bei Rollstuhlfahrern ist die geräumige Steinwaldhalle beliebt.

Nicht ohne Stolz verwies BRK-Bereitschaftsleiterin Andrea Winkler in der Begrüßung auf den 75. Behindertennachmittag. Elfriede Schlicht, Ehren-Kreisbereitschaftsleiterin, die die Anfänge der Treffen mitgestaltete, war unter den Gästen und erhielt großen Beifall.

Seit über 35 Jahren treffen sich Behinderte regelmäßig in Friedenfels. Perfekt organisiert hatte die Veranstaltung auch diesmal die Rot-Kreuz-Bereitschaft Friedenfels. Ein großer Kreis befreundeter Behinderter und Betreuer aus den BRK-Kreisverbänden Tirschenreuth und Marktredwitz und Bayreuth kam wieder nach Friedenfels, um an schön geschmückten Tischen gemütliche Stunden zu verbringen.

Bereitschaftsleiterin Andrea Winkler bedankte sich bei ihren tüchtigen Helferinnen. "Kuchen backen, Organisation und Bewirtung liegt in den bewährten Händen unserer Rot-Kreuz-Mitglieder." Auch das Jugend-Rot-Kreuz leistete seinen Beitrag zum Gelingen des Nachmittags. "Ohne euch wäre die Veranstaltung nicht möglich."

Auch wenn diesmal die Jahrzehnte währende soziale Arbeit der zahlreichen freiwilligen Helfer durch kein Mitglied des verhinderten BRK-Kreisvorstandes gewürdigt werde, trübe das die Stimmung keineswegs, so die Bereitschaftsleiterin. Ein Herbstgedicht von Johann Spörrer aus Pullenreuth leitete den geselligen Nachmittag ein. Die guten Wünsche der Ehrengäste gingen in Erfüllung: Bei Kaffee und Kirwakuchen in köstlichen Variationen waren die Gäste beim Friedenfelser Roten Kreuz in besten Händen. Die vertraute Atmosphäre, das persönliche Gespräch, beschwingte Musik und gute Laune der motivierten Mannschaft und des Jugend-Rot-Kreuzes wisse man zu schätzen, hieß es. Die Instrumental-Gruppe "Vielsaitig" aus Parkstein gestaltete unter Leitung von Carola Burghardt das Treffen musikalisch und verwöhnte mit Zither, Gitarre, Akkordeon und Veeh-Harfen spielfreudig die Zuhörer. Es erklangen bekannte Melodien aus dem Bereich Volksmusik, die viel Beifall fanden. Besonders erheiterten die Sketche der BRK-Jugend: "Bankraub" und "Beim Psychiater". Den Nachhauseweg nach dem Abendessen traten die zahlreichen Gäste sichtlich zufrieden an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.