Tradition und zugleich Trend

Auch heuer wartet ein schmucker Sammler-Krug auf die Teilnehmer des Friedenfelser Bierwandertags. Das Motiv: "500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot". Den Krug stellten (von links) Außendienstleiter Helmut Radimerski, Marketingbeauftragte Sabrina Bittner, Zeltmeister Bernhard Zetzl und Braumeister Christian Mitterbauer vor. Bild: roh
Lokales
Friedenfels
09.09.2015
55
0

Die Besucherzahlen sprechen für sich. Tausende Gäste feiern jedes Jahr beim Herbstfest und genießen beim Bierwandertag die Natur. Die beliebte Veranstaltung liegt im Trend.

(roh) Am Wochenende ist es wieder soweit: Die Steinwaldgemeinde präsentiert sich in Feierlaune. Moderne und zünftige Musik, vollmundige Biere, Wandern und gesellige Unterhaltung locken auch heuer zum Herbstfest und zum kultigen Wandertag.

Das Motto vom 11. bis 13. September lautet "Wandern, genießen und feiern." Das musikalische Programm des Herbstfestes beginnt bereits am Freitag, 11. September, und mündet am 13. September in den beliebten Bierwandertag. "Erleben Sie Friedenfels und die herbstliche Natur am Sonnenhang des Naturparks", laden Turn- und Sportverein sowie Kleintierzuchtverein und Schlossbrauerei Friedenfels ein. Sie freuen sich auf Besucher aus nah und fern.

Für die Traditionsveranstaltung am Ende des Sommers haben die Organisatoren wieder ein attraktives Programm ausgearbeitet. Den Auftakt bestreitet am Freitag die bekannte Partyband "Highline". Sie hat schon im Vorjahr die Stimmung im Zelt zum Kochen gebracht. Die Party kann bis 21 Uhr ohne Eintritt besucht werden; wer später kommt, zahlt fünf Euro. Geselligkeit wird jedoch nicht nur im Weizenbiergarten gepflegt. Die große Bar bietet sich als Treffpunkt an, Freundschaften zu vertiefen. Erstmals werden am Freitagabend als Besonderheit "Wildburger" angeboten. Am Samstag steht die Showband "Saxndi" bei freiem Eintritt auf der Bühne.

Start beim Festzelt

Das Programm beginnt am Sonntag mit dem seit drei Jahrzehnten überaus beliebten Bierwandertag. Start ist vor dem Festzelt in der Ortsmitte von 7 bis 11 Uhr. Dort können alle Wanderbegeisterten einen Wanderpass für fünf Euro kaufen. Die knapp zehn Kilometer lange Wanderroute führt in diesem Jahr am Sonnenhang des Steinwalds entlang und streift markante Punkte wie Birkenwäldchen, Altenreuth, Bärnhöhe und Frauenreuther Weiher. Die Wanderer haben ausreichend Gelegenheit, die herbstliche und vielfältige Natur zu entdecken. An der zweiten Kontrollstelle können sich die Marschierer mit Freigetränken aus Friedenfelser Produktion stärken. Zu erwähnen sind noch das Kinderprogramm, die Prämierung der größten Wandergruppe und eine Verlosung unter allen Teilnehmern: Erster Preis ist ein hochwertiges Mountainbike.

Bei der Rückkehr zum Festzelt wartet dann als Lohn für den abgestempelten Pass ein edler Erinnerungs-Masskrug. Das Motiv: 500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot. Alle Wanderer und Geselligkeit liebende Gäste treffen sich nach dem Marsch mit Freunden und Bekannten beim Frühschoppen, den die Jugendblaskapelle Reuth umrahmt.

Leckeres Wildschwein

Die Speisekarte listet wieder zahlreiche regionale Spezialitäten auf, wie Wildschweinbraten, Steckerlfisch, Rollbraten sowie Bratwürste und Steaks vom Grill. Zum Ausschank kommen Friedenfelser Getränkespezialitäten, insbesondere "Rock". Die Gruppe "d'Quertreiber" bestreitet am Sonntag ab 18.30 Uhr ("boarisch, fetzig, guad") den Herbstfestausklang.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.