Treffsichere Senioren

In ihre 17. Saison starteten gut gelaunt die Senioren des Schützengaus Steinwald. Bei dem Wettkampf, der neben dem sportlichen Wettstreit vor allem der Kameradschaft dient, sicherte sich Reinhard Schwarz (vorne, Mitte) mit einem 10,7-Teiler den Gesamtsieg. Auf den weiteren Plätzen folgten Helmut Hermansdörfer (vorne, Dritter von links) mit einem 16,3-Teiler und Bernd Wagner (vorne, Dritter von rechts) mit einem 17,4-Teiler. Bild: bsc
Lokales
Friedenfels
31.10.2014
0
0

Respektable Ergebnisse, faire und spannende Wettkämpfe sowie echte Kameradschaft kennzeichneten den Auftakt der Steinwaldrunde 2014/15 der Senioren-Schützen.

Zum ersten Wettkampf trafen sich 31 Senioren aus den Schützenvereinen von Erbendorf, Frauenreuth, Reuth, Siegritz und Thumsenreuth im Schützenheim der SG "Steinwaldia" Frauenreuth. Im voll besetzten Schützenheim spürte man, dass auch zu Beginn der 17. Saison der Wettkampf für die "alten Hasen des Schützensports" nichts an Attraktivität verloren hat.

Die Grundidee zu diesem seit 1998 ausgetragenen Wettbewerb hatte Josef Weigl (Erbendorf), der damals die Ansicht vertrat, man sollte auch älteren Schützen in lockerer Form sportliches Wettkampfschießen ermöglichen. Unter Rundenwettkampfleiter Reinhard Schwarz, der bis heute den Wettbewerb organisiert und jeweils fünf Mal in den Wintermonaten bei verschiedenen Vereinen die Seniorenschützen bei der geselligen und zünftigen Runde begleitet, erfreut sich der Wettbewerb großer Beliebtheit.

Der auf eine 20-Schuss-Serie reduzierte aufgelegte Wettkampf erlaubte eine zügige Abwicklung. Mit dazu beigetragen haben die beiden neuen elektronischen Schießstände des Gastgebers, die erst kürzlich in Betrieb genommen wurden. Angetan waren die Senioren vom scheibenlosen Wettkampf mit sofortiger Trefferanzeige auf dem Monitor.

Für die Gastgeber aus Frauenreuth begrüßte Vereinsvorsitzende Edeltraud Kaßeckert die Sportler zur Siegerehrung und dankte Rundenwettkampfleiter Reinhard Schwarz für sein langjähriges Engagement. Großes Lob bekam aber auch die Vorsitzende von den Teilnehmern, die während und nach dem Wettkampf die Senioren mit einer kostenlosen Bauernbrotzeit versorgte.

Brotzeitteller

Die Sieger wurden nicht mit Pokalen und Urkunden belohnt, sondern mit einem Brotzeitteller. Alle freuten sich bereits auf die nächste Veranstaltung, die am 17. November um 19 Uhr in Siegritz stattfindet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.