Übungsschießen der Reservistenkameradschaft
Gut in Schuss

Friedenfelser Reservisten trainierten ihre Treffsicherheit mit großkalibrigen Gewehren. Die hochmoderne Schießanlage am Grenzbach bot beste Voraussetzungen. Mit im Bild zweiter Vorsitzender Manuel Zeitler (Zweiter rechts) und Schießleiter Bernhard Engelmann (Dritter von links). Bild: roh
Lokales
Friedenfels
28.01.2015
5
0
(roh) Nach längerer Pause griffen Mitglieder der Soldaten- und Reservistenkameradschaft wieder zu den Waffen. Das Übungsschießen fand auf der Schießanlage am Grenzbach des Schützenvereins Steinwald statt.

Zweiter Vorsitzender Manuel Zeitler organisierte das Schießen mit den großkalibrigen Waffen, das gut besucht war. Da nur vier Stände zur Verfügung standen, mussten die Mitglieder der Soldatenkameradschaft in mehreren Schichten antreten. Zeitler hieß sie im Namen des erkrankten Vorsitzenden Christian Hausknecht willkommen und bedankte sich beim Schießleiter, Schützenvereinsvorsitzendem Bernhard Engelmann aus Hohenhard.

Unterschiedliche Gewehre mit und ohne Zielfernrohr stellten der Verein und Privatbesitzer. Schießen konnten die Reservisten auf Scheiben in 100 oder 200 Metern Entfernung. Reservistenvorstand und Aufsicht waren von den guten Ergebnissen angetan.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.