Wasserwacht zieht zufrieden Bilanz
Neue Kinderrutsche im Freibad

Lokales
Friedenfels
26.03.2015
0
0
(roh) Positiv gestimmt hofft die Friedenfelser Wasserwacht auf eine lange und warme Badesaison 2015. Vorsitzender Markus Münchmeier berichtete in der Jahreshauptversammlung, dass im Freibad heuer nur kleinere Arbeiten nötig seien, um einen geordneten Badebetrieb sicherzustellen. Bürgermeister Gottfried Härtl pflichtete dem bei: "Größere Umbauarbeiten wird es nicht geben." Keine Schwierigkeiten gebe es mit dem Gesundheitsamt. Ankündigen dürfe er eine neue Kinderrutsche. "Damit wird unser Schwimmbad aufgewertet."

Wieder Zeltlager

Rückblickend erinnerte Münchmeier an Fahrradtour, Badfest, Schwimmmeisterschaften und Jahresabschlusswanderung. "Das wollen wir alles beibehalten." Das gelte auch für das Zeltlager am günstig gelegenen Thumsenreuther Weiher. Stattfinden soll es im Juli. "Jugendwart Markus Kellner wird wieder viel Zeit und Material investieren." Die neuen Fleecejacken seien eingetroffen und können abgeholt werden.

Wichtiges Thema war in der Jahresversammlung der Übungsabend mit Schwimmtraining. Vorsitzender und Technischer Leiter Johannes Mühlbauer waren sich einig: Eine Verlegung auf Donnerstag würde eine Entzerrung bringen. Claudia Paukners Bedenken, es gebe Überschneidungen mit der Laufgruppe, hätten sich bewahrheitet. Jugendwart Markus Kellner habe die Jugendarbeit hochgefahren; das verdiene besonderes Lob. Angeregt wurde ein Wiederbelebungskurs. Den Erste-Hilfe-Kurs biete man in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz an.

Technischer Leiter Johannes Mühlbauer zeigte sich mit der Saison 2014 - weil unfallfrei - zufrieden. "Das Wetter war allerdings nicht berauschend." Deshalb hätte die Wasserwacht wegen der Rettungschwimmabzeichen in Hallenbäder ausweichen müssen. Erfreulich sei, dass 21 Bewerber die Prüfungen zum Jugendschwimmabzeichen in Bronze und Silber bestanden hätten. Zudem wurden acht Freischwimmerabzeichen abgenommen. Für die Begleitung dankte Mühlbauer Markus Kellner und Felix Heindl.

Lob vom Bürgermeister

Bürgermeister Gottfried Härtl beglückwünschte die Wasserwacht zu ihrem über vier Jahrzehnte währenden Bestehen. Dank der Gründungsmitglieder und zahlreicher Rettungsschwimmer und einsatzfreudiger Funktionäre sei dieser lange Zeitraum hervorragend gemeistert worden. Bilder aus dem Vereinsleben steuerte zweiter Vorsitzender Norbert Tretter bei und rundete so die Jahreshauptversammlung ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.