Zehn Jahre Weihnachtsmarkt: Fest für Helfer und Gönner - Bürgermeister bittet um weitere ...
Dickes Lob für echte Teamarbeit

Über die zehnjährige Erfolgsgeschichte des Friedenfelser Weihnachtsmarktes freuten sich beim Helferfest (von rechts) Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg, Bürgermeister Gottfried Härtl, Schirmherrin Adelheid Freifrau von Gemmingen-Hornberg, Hauptorganisator Karl Wittmann und Hobbyfotograf Dr. Siegfried Steinkohl, der zum Jubiläum eine 30-minütige Bilderschau mit beeindruckenden Fotos aus zehn Jahren Friedenfelser Weihnachtsmarkt zusammengestellt hatte. Bild: bsc
Lokales
Friedenfels
24.03.2015
78
0
Wer hart arbeitet, muss auch kräftig feiern. Und so luden die Organisatoren des Friedenfelser Weihnachtsmarktes die Helfer zu einem Fest ins Sportheim ein.

Schirmherrin Adelheid Freifrau von Gemmingen-Hornberg, die Gemeinde Friedenfels und die Güterverwaltung Friedenfels stießen mit den Unterstützern und Gönnern auf den Erfolg des jährlichen Großereignisses an. Die Schirmherrin freute sich über 80 Besucher und erinnerte an die Anfangszeiten des Weihnachtsmarktes. "Etwas skeptisch war ich 2005 schon, als ich mit der Idee eines Weihnachtsmarkts an Gemeinde und Bürger herangetreten bin", so Freifrau von Gemmingen-Hornberg. "Doch ich war erstaunt und erfreut über die Zusammenarbeit und das Miteinander beim ersten Weihnachtsmarkt."

Von den jungen Leuten bis zu den Senioren - alle hätten kräftig angepackt. Mit Blick auf den zurückliegenden zehnten Weihnachtsmarkt hoffte die Schirmherrin, "dass noch mindestens zehn weitere folgen". Bürgermeister Gottfried Härtl lobte beim Helferfest das tolle "Teamwork". "Ohne die Vereine und ihre Mitglieder hätten wir das aber nie geschafft." Neben dem Herbstfest sei der Weihnachtsmarkt das Großereignis. Als kleine Anerkennung hatte der Bürgermeister für die im vergangenen Jahr mitarbeitenden Vereine und Standbesetzungen Spenden von je 100 Euro dabei. Sein Dank galt dem Förderkreis Freibad, der Freiwilligen Feuerwehr, der Jungen Union, dem Mütterverein, dem Schützenverein Frauenreuth, der Seniorenvereinigung, dem Turn- und Sportverein, der sogar zwei Stände betreute, und dem Theaterverein. Auch Hauptorganisator Karl Wittmann, der beim Weihnachtsmarkt alle Arbeiten koordiniert und bis zur letzten Minute kräftig mit anpackt, würdigte das Engagement der vielen Helfer. Sein besonderer Dank galt jedoch Schirmherrin Adelheid Freifrau von Gemmingen-Hornberg für das Überlassen des Ökonomiehofes, den Friedenfelser Betrieben sowie der Gemeinde. Nicht vergessen hat Wittmann seine drei "Hobby-Elektriker" Hans Lenk, Bernhard Dostler und Manuel Maskos, die den Friedenfelser Weihnachtsmarkt mit Tausenden Lichtern eine besondere Note verpassten. Außer Essen und Getränken lockte beim Helferfest eine Verlosung. Zu gewinnen gab es zehn Eintrittskarten für das Sommer-Open-Air mit "D' Raith-Schwestern & da Blaimer" am Samstag, 4. Juli, auf der Burgruine Weißenstein. Die Gewinner: Petra Bannert, Petra Gärtner, Gabi Lang, Manuel Maskos, Elisabeth Mühlbauer, Helmut Schaumberger, Elfriede Schiener, Alexander Schön, Marie Luise Schraml, Milan Tusek.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.