Neujahrstag ein Sonntag und Abreisetag - Arbeitskreis Tourismus schnürt Veranstaltungspaket
Kein Neujahrsempfang für Urlaubsgäste

Politik
Friedenfels
04.11.2016
25
0

Umfangreich und vielseitig war das Engagement des Arbeitskreises Tourismus in den vergangenen Monaten. Bei der jüngsten Zusammenkunft in der Schlossschänke informierte Tourist-Info-Leiterin Melanie Höfer über die stattgefundenen Aktivitäten und bevorstehenden Ereignisse zu den Feiertagen.

Intensive Mitarbeit


Fest eingebunden waren die Mitglieder des Arbeitskreises bei den Vorbereitungen und Feierlichkeiten zum Tag der offenen Gartentür und dem Jubiläum "500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot" der Schlossbrauerei. Thomas Schultes würdigte die intensive Mitarbeit der Mitglieder des Arbeitskreises bei den vielen Veranstaltungen zur 500-Jahr-Feier. Der Geschäftsführer der Friedenfelser Betriebe erinnerte dabei an die zahlreichen Aktionen die neben der heimischen Bevölkerung vor allem viele auswärtige Gäste und die Erholungssuchenden beeindruckte.

Augenfällig war schon von Weitem eine am Eingang zum Rondell an der Güterverwaltung von Arbeitskreismitglied Erwin Bächer aufgebaute kleine Gartenanlage mit den benötigten Pflanzen zur Herstellung des edlen Gerstensaftes, so Schultes. Aber auch sonst wusste das ehrenamtliche Arbeitsgebiet zu überzeugen. Es werde aber immer schwieriger zu allen Veranstaltungen rund um den "Fremdenverkehr" geeignete Helfer zu finden, wusste Tourist-Info-Leiterin Melanie Höfer.

Traditionsfest und Bergfeuer hätten wie alle Jahre den erwarteten Besucherandrang gebracht. Melanie Höfer: "In diesem Jahr werden wir das Rahmenprogramm beim Bergfeuer noch ausweiten". Die Vorarbeiten und Planungen zu der Veranstaltung am Jahresende laufen. Erstmals diskutierte der Arbeitskreis auch über eine mögliche Ersatzveranstaltung in freier Natur, wenn schlechtes Wetter die Veranstaltung im Freien unmöglich machen würde , wie etwa Regen und Sturm.

Keine Alternative


Da letztendlich jedoch keine gleichwertige Alternative zur Verfügung stand, einigten sich die Mitglieder darauf, dass bei derartigen Umständen eine kurzfristige Absage und ersatzlose Streichung aus dem Tourist-Veranstaltungskalender die einzige Wahlmöglichkeit sei. Der seit vielen Jahren im Jahresweiser fest verankerte abendliche Neujahrsempfang am 1. Januar für die Urlaubsgäste entfällt in diesem Jahr. Melanie Höfer: "Da diesmal der Neujahrstag auf einem Sonntag fällt und zahlreiche Gäste am Montag bereits wieder arbeiten müssen, haben sie als Abreisetag und Urlaubsende den 1. Januar gewählt". Die Abendveranstaltung hätte somit wenige Besucher, meinte die Tourist-Info-Leiterin.

Die Arbeit und das Engagement des Arbeitskreises Tourismus würdigte am Ende auch 2. Bürgermeister Oskar Schuster. Das Gemeindeoberhaupt dankte Tourist-Info-Leiterin Melanie Höfer sowie den Mitgliedern des Arbeitskreises auch für die erwirtschafteten Spenden. "Der erwirtschaftete Erlös aus den Veranstaltungen wurde immer für touristische Zwecke im Erholungsort verwendet."
Weitere Beiträge zu den Themen: Neujahrsempfang (78)Arbeitskreis Tourismus (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.