Sparen zahlt sich doppelt aus

Politik
Friedenfels
18.03.2016
35
0

setzt weiter auf Haushaltskonsolidierung. Das Sparen lohnt sich. Denn die Gemeinde erhofft sich erneut Stabilisierungshilfen seitens des Freistaats.

Das "Herzstück" des Friedenfelser Freibads ist in die Jahre gekommen, die Pumpe schwächelt. Bereits in der Badesaison 2015 bereitete die Hauptpumpe zur Umwälzung des Wassers im Schwimmerbecken kleinere Probleme. Nun wurde sie ausgebaut und zu einer Fachfirma zur Überprüfung gebracht. Für die Reparatur lag ein Angebot über 2535 Euro vor. Darin enthalten sind eine mechanische Prüfung, der Einbau von Ersatzteilen sowie das Wickeln des Motors und die Montage. Die bisher angefallenen Demontage- und Prüfkosten sind im Angebotspreis enthalten, informierte Bürgermeister Gottfried Härtl. Da eine Neuanschaffung ein Vielfaches (etwa 7500 Euro) kosten würde, beschlossen die Gemeinderäte einstimmig eine Reparatur.

200 000 Euro


Die Gemeinde Friedenfels hat 2015 eine Stabilisierungshilfe für Kommunen mit strukturellen und durch die Demografie bedingten Problemen beantragt und 200 000 Euro erhalten. Bürgermeister Gottfried Härtl erläuterte in der Gemeinderatssitzung kurz die Fortschreibung des Konzepts. Bei den Einnahmen wurde die beschlossene Grundsteueranpassung um je zehn Prozentpunkte neu aufgenommen. Bei den Ausgaben sind Einsparungen bei der Straßenbeleuchtung durch die schrittweise Umrüstung auf LED-Technik in Höhe von 1000 Euro pro Jahr berücksichtigt. Durch die Teilnahme an einer Bündelausschreibung für die kommunale Strombeschaffung können ebenfalls Einsparungen verzeichnet werden. Die Zinsbelastung kann dank Stabilisierungshilfe durch Rückzahlung von Darlehen weiter reduziert werden. Die Gemeinderäte beschlossen deshalb das von der Verwaltung erarbeitete Haushaltskonsolidierungskonzept. Es wird nun über das Landratsamt Tirschenreuth an die Regierung der Oberpfalz weitergeleitet. Kenntnis nahm der Gemeinderat von der Jahresrechnung 2015. Bürgermeister Gottfried Härtl verwies bei dem von Kämmerer Bernhard Schmidt zusammengestellten umfangreichen Zahlenwerk auf die Mehreinnahmen. Möglich waren diese aufgrund der gewährten Stabilisierungshilfe, informierte das Gemeindeoberhaupt.

Bauausschuss berät


Zweiter Bürgermeister Oskar Schuster erkundigte sich hinsichtlich der Werbetafeln mit Hinweisen auf Baugrundstücke und Gewerbeflächen in Friedenfels. Gottfried Härtl kündigte ein Aufstellen in den nächsten Wochen an. Bei der Errichtung der geplanten Schulbushäuschen einigte sich das Gremium, dass Details in der Sitzung des Bauausschusses am 31. März festgelegt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.