Frauenreuther Sportschützen setzen auf Nachwuchsarbeit
Änderungen beim Training

Erfolgreich beendeten (von links) Nicolas Heider, Elena Schlicht, Christian Kraus und Daniel Kaßeckert von den Frauenreuther Sportschützen ihre Ausbildungen zum Trainer und Übungsleiter. Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert (Mitte) gratulierte zur bestandenen Prüfung und überreichte an die erfolgreichen Absolventen je ein großes Duschtuch mit dem Logo der Frauenreuther Sportschützen. Bild: bsc
Sport
Friedenfels
18.05.2016
15
0

Teamwork und Mannschaftsgeist haben sich in den zurückliegenden Wochen gelohnt und wurden mit bestandenen Prüfungen gekrönt. Den Frauenreuther Sportschützen stehen ab sofort neue Trainer und Übungsleiter zur Verfügung. Die Jugendbasislizenz, Grundlage zur Berechtigung zur Betreuung Jugendlicher und junger Sportschützen, erwarben Elena Schlicht und Christian Kraus. Zwei Tage umfasste das Seminar im Leistungszentrum Pfreimd des Oberpfälzer Schützenbundes nach Vorbereitungen im Verein. Über das gewonnene Wissen berichteten die beiden gewandten Nachwuchsschützen bei der jüngsten Zusammenkunft. Ebenfalls im April belegten Nicolas Heider und Daniel Kaßeckert eine vier Tage umfassende OSB-Trainerausbildung zum "Trainer C Basis - Breitensport Bogen". "Im Bogenbereich, vor allem beim Training, wird sich deshalb künftig einiges ändern", so die Aussage von Nicolas Heider. Die gewonnenen Erkenntnisse möchten sie dabei an die Aktiven in der Abteilung Bogen des Frauenreuther Schützenvereins weitergeben. Nicht zuletzt wird durch die Ausbildung auch die Vereinsmeisterschaft Bogen eine neue Wertigkeit erfahren. Als Anerkennung für das Engagement der Jugendlichen hatte Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert ein kleines Geschenk parat: Für die Mühen bei den Vorbereitungen und Lehrgängen erhielten die Jugendlichen jeweils ein Duschtuch mit dem Logo des Schützenvereins.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.