Ungeschlagen aufs Siegerpodest

Daniela Schürlein und Robert Mertl (vorne, Dritte und Vierter von links) sicherten sich bei der 24. Ortsmeisterschaft der Sparte Tischtennis des TSV Friedenfels den Siegertitel. Charlotte Schaumberger (vorne, Dritte von rechts) gewann zusammen mit Robert Mertl die Doppelmeisterschaft. Bild: bsc
Sport
Friedenfels
13.01.2016
114
0

Die Partien waren spannend und schweißtreibend. Letztendlich setzten sich Daniela Schürlein und Robert Mertl durch. Sie gewannen die Friedenfelser Tischtennis-Ortsmeisterschaften.

Für Organisation und Ausrichten der 24. Tischtennis-Meisterschaft in der Steinwaldhalle erhielten TSV-Spartenleiter Gerhard Konz und die Vorstandsmitglieder der Sparte Tischtennis des Turn- und Sportvereins Friedenfels viel Lob. Gerhard Konz freute sich über 15 erwachsene Akteure, die sich an der Meisterschaft beteiligten. Traditionell wurde die Ortsmeisterschaft mit den Doppelpaarungen eröffnet und die besten Mannschaften für das Siegerpodest ermittelt. Sieben Teams mussten gegeneinander antreten. Ungeschlagen gewann das gemischte Doppel Charlotte Schaumberger/Robert Mertl vor Jürgen und Wolfgang Schultes sowie Daniela und Manfred Schürlein.

Im Anschluss folgte die Einzelmeisterschaft. Bei den Damen traten vier Akteurinnen an die Platten. Daniela Schürlein konnte sich dabei klar durchsetzen und siegte vor Angela Schraml und Charlotte Schaumberger. Bei den Herren kämpften elf Spieler um den Einzeltitel. Aufgrund der Teilnehmerzahl musste jeder gegen jeden spielen, so dass insgesamt zehn Spiele absolviert werden mussten. Die schweißtreibenden Partien setzten vor allem den "Oldies" der TT-Abteilung enorm zu. Und so manchem früheren "Künstler" mit dem Zelluloidball wurden dabei seine Grenzen aufgezeigt. Umso erstaunlicher war das Durchhaltevermögen des 63-jährigen Robert Mertl. Souverän und ungeschlagen gewann er alle Spiele und konnte sich nach 15 Jahren wieder den begehrten Titel des Ortsmeisters sichern.

Auch um die weiteren Plätze auf dem Siegerpodest wurde hart gekämpft. So verloren Moritz Gärtner, Peter Schraml und Gerhard Konz nur je zwei Spiele. Gerhard Konz hatte das Glück des Tüchtigen und belegte schließlich vor Peter Schraml den zweiten Platz. Mit dem undankbaren vierten Platz musste Moritz Gärtner vorlieb nehmen.

Nächstes Jahr Jubiläum


Die alljährlich beliebte Meisterschaft der rührigen TSV-Abteilung endete mit einer zünftigen Siegerehrung. Spartenleiter Gerhard Konz zeichnete die einzelnen Sieger aus und dankte den Akteuren für die Teilnahme. Im nächsten Jahr steht ein kleines Jubiläum ins Haus: Die 25. Ortsmeisterschaft der Sparte Tischtennis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (315)TSV Friedenfels (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.