675 Jahre Frauenreuth
Schmucker Ort mit reicher Geschichte

Vermischtes
Friedenfels
10.06.2016
80
0

675 Jahre Frauenreuth - und ganz Friedenfels feiert. Am Wochenende erwartet Besucher und Einheimische ein attraktives Fest. Die gemeindliche Einbeziehung Frauenreuths in den Ortsverband Friedenfels erfolgte 1808. Seit der ersten Nennung im Jahr 1341 ist die einstige kleine Ansiedlung am Fuße des Steinwaldes ständig gewachsen. Vor allem in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden rund um den Frauenreuther Weiher (Bild), am Blaslberg, in der Steinwaldstraße und im Weißensteiner Weg neue Wohnhäuser. Zusammengehörigkeit und Brauchtum werden unter den Einwohnern großgeschrieben. Dorfgemeinschaft und Schützenverein Frauenreuth haben zum Jubiläum ein buntes Festprogramm zusammengestellt, das viel Unterhaltung, Geselligkeit und kulinarische Leckerbissen zu bieten hat. Am Samstag, 11. Juni, eröffnet die Böllergruppe Riggau um 19.30 Uhr mit einem Festanschießen das Jubiläum. Von 20 Uhr bis 1 Uhr ist im Festzelt vor der Gaststätte "Sporn" Festbetrieb mit den Pressather Musikanten. Neben den Getränken der heimischen Schlossbrauerei gibt es ausgesuchte Weine. Auch sind eine Bar und eine Cocktailbar aufgebaut. Am Übergang der beiden Ortsteile Trettmanns/Frauenreuth müssen die Besucher eine "Grenzstation" passieren, wo sie von freundlichen "Polizisten" nach Prüfung der Personalien ein Einreisevisum erhalten. Um 8.50 Uhr formiert sich am Sonntag, 12. Juni, am Ortseingang bei der Gaststätte "Mühlbachtal" ein Kirchenzug mit den Friedenfelser Vereinen. In Begleitung der Falkenberger Blasmusik marschieren die Bürger zum Dorfanger. Unter dem großen Kreuz zelebrieren die Priester Pfarrer Joseph und Matthias Fischer einen Gottesdienst. Nach dem Frühschoppen und einem reichhaltigen Mittagstisch warten ein Eiswagen, Kaffee und Kuchen sowie viel Abwechslung auf die Besucher. Ein großes Kinderprogramm, eine Bilderausstellung und die Proklamation der Gauschützenkönige gehören dazu. Den Festausklang bestreitet Fred Stingl. Der Eintritt ist an beiden Festtagen frei. Bild: bsc

Weitere Beiträge zu den Themen: Friedenfels (61)Frauenreuth (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.