Bezirksrosenkranz der Kolpingsfamilien - Jubiläumsfeier am 22. Oktober
Betend zum Muttergottesbühl

Mit ihren Fahnen zogen die Kolpingsfamilien und weitere Gläubige zum Bezirksrosenkranz auf den Muttergottesbühl. Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
11.10.2016
25
0

Auf dem Vorplatz der Pfarrkirche "Maria Immaculata" wehten am Sonntagnachmittag viele orange-schwarze Fahnen und Banner der Kolpingfamilien im Wind. Die Mitglieder des Bezirksverbands Tirschenreuth hatten sich versammelt, um gemeinsam mit Pfarrer Joseph zum Bezirksrosenkranz auf den Muttergottesbühl zu ziehen. Auf dem Kirchvorplatz und dem angrenzenden Schulhof gab es zunächst ein großes Hallo, denn viele Gläubige kennen sich seit Jahren.

Bezirksvorsitzende Martina Mark aus Falkenberg begrüßte die Vereine und zog anschließend mit Pfarrer Joseph, seinen Ministranten und den vielen Pilgern zur Gedenkstätte außerhalb des Erholungsortes. Die Kolpingfamilie Friedenfels mit Vorsitzendem Reiner Gärtner an der Spitze hatte mit Pfarrer Joseph den Ablauf der Andacht vorab geplant und besprochen. Die besondere Atmosphäre rund um den Muttergottesbühl, der von Mesner Tobias Megies festlich mit Blumen, Kerzen und einem großen Rosenkranz geschmückt war, beeindruckte die Gläubigen aus Bärnau, Erbendorf, Falkenberg, Immenreuth, Mitterteich, Tirschenreuth und Waldsassen. Das Motto der Andacht auf dem Muttergottesbühl lautete: "Ein kleines Plädoyer für den Rosenkranz". Pfarrer Joseph, Barbara Kaßeckert und Reiner Gärtner erinnerten mit Gedanken und Lesungen auch an den 2013 verstorbenen Innsbrucker Altbischof Reinhold Stecher, der ein geschätzter Prediger - auch bei den Kolpingfamilien - war. Zu dem von den auswärtigen Besuchern mit viel Lob bedachten Bezirksrosenkranz trug eindrucksvoll der Friedenfelser Frauenchor unter der Leitung von Cilli Wittmann bei. Die Musik- und Gesangeinlagen begeisterten bei der Andacht unter freiem Himmel.

Nach der feierlichen Andacht marschierten die Teilnehmer zurück nach Friedenfels und beteten auf dem Rückweg den Rest des "Freudenreichen Rosenkranzes". Vor der Pfarrkirche folgte die Verabschiedung durch Pfarrer Joseph und Reiner Gärtner. Der Kolpingvorsitzende lud zur Feier des 70-jährigen Bestehens der Friedenfelser Vereinigung am Samstag, 22. Oktober, ein. Ein Teil der Gläubigen traf sich abschließend im Gasthof "Goldener Engel", um bei einem gemütlichen Beisammensein Freundschaften zu pflegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1577)Kolpingsfamilie Friedenfels (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.