Da braut sich Gutes zusammen

Die Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten "500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot" laufen auf Hochtouren. Die Verantwortlichen der Schlossbrauerei mit Geschäftsführer Thomas Schultes (Zweiter von rechts), Braumeister Christian Mitterbauer (hinten) und Verkaufsleiter Helmut Radimerski (links) erarbeiteten zusammen mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden ein attraktives Programm. Professor Dr. Wolfram von Rhein (Dritter von rechts) und seine Studentinnen freuen sich auf die nicht alltäglich
Vermischtes
Friedenfels
03.03.2016
167
0

Hopfen, Gerste und Wasser sind seit 500 Jahren Garanten für ein gutes Bier. Das muss gefeiert werden, meinen die Verantwortlichen der Schlossbrauerei Friedenfels. Und sie haben sich einiges einfallen lassen.

Überhaupt ist das Jahr 2016 für die Friedenfelser Betriebe das "Jahr der Jubiläen": Den Friedenfelser Landhandel gibt es seit 25 Jahren und die Schlossbrauerei Friedenfels blickt auf 130-jähriges Bestehen zurück. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Zahlreiche Veranstaltungen - verteilt über das ganze Jahr und an verschieden Schauplätzen im Ort - drehen sich um die mittlerweile 500 Jahre alte deutsche "Lebensmittelvorschrift". Brauer, Bierliebhaber und Kenner der Materie bezeichnen das Reinheitsgebot nicht nur an den Stammtischen im Erholungsort als das "elfte Gebot Bayerns".

Mönche und Mägde


Die Hauptveranstaltung der Friedenfelser Schlossbrauerei steigt bereits am 23. April, genau 500 Jahre nachdem Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt die Vorschrift zur Herstellung des Bieres erließ. In Friedenfels lockt ein großer "Tag der offenen Tür". In den historischen Gewölbekellern der Schlossbrauerei werden sich Knechte, Schankwirte, Bogenschützen, Mönche und Mägde, gekleidet wie beim Erlass der Vorschrift im Jahre 1516, um das Wohl der vielen Gäste kümmern. Fest eingebunden in die Feierlichkeiten ist die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden. Dabei planen Professor Dr. Wolfram von Rhein und zwölf seiner Studentinnen von 14 bis 18 Uhr eine Modenschau mit Trachten- und Jagdkleidung. Ohne Sound und Laufsteg sollen Models aus der Region die nicht nur bei Starkbierfesten bei Alt und Jung beliebte Kleidung sowie Hüte und Accessoires eines großen Trachtengeschäfts präsentieren und Trachtenmodetrends aufzeigen. Die Hochschule Amberg-Weiden sucht deshalb Frauen und Männer sowie Mütter mit Kindern aus der Region - vom Teenager bis einschließlich 75 Jahre und das in allen Konfektionsgrößen. "Trachten kann man schließlich in allen Größen und in jedem Alter tragen", sagen Lisa Biersack und Lisa-Marie Meier von der Ostbayerische Technische Hochschule. Interessierte "Models" können sich deshalb ab sofort bis einschließlich 15. März mit Bild per E-Mail unter eventmanagement.othaw@googlemail.com bewerben.

Wirtshauslesung


Aber nicht nur am 23. April wollen die Friedenfelser Brauer und Bierspezialisten an das besondere Jubiläum und Reinheitsgebot erinnern. Es gibt zahlreiche weitere Veranstaltungen, wie "Musik an besonderen Orten" am 21. April sowie am 27. Mai und die "Wirtshauslesung mit Musik" am 22. April. Des Weiteren ist auch das Jubiläum "25 Jahre Friedenfelser Landhandel" vom 17. bis 19. Juni dem Thema Hopfen und Malz gewidmet. Gleiches gilt für das Friedenfelser Traditionsfest am 10. Juli sowie das Friedenfelser Herbstfest vom 9. bis 11. September. Erfrischung an einem heißen Sommertag bietet außerdem am 26. Juni eine Sonderschau in den kühlen Brauereikellern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.