Eine Schau auf hohem Niveau

Vermischtes
Friedenfels
15.11.2016
15
0

Mächtig was los war am Wochenende in der Friedenfelser Steinwaldhalle. 192 Hühner, Tauben, Wassergeflügel sowie 125 Kaninchen sorgten für ein buntes Bild. Über 500 interessierte Besucher ließen sich die Schau nicht entgehen.

Die Kleintierzüchter feierten "Erntedankfest" und präsentierten eine Lokalschau, die die Gäste staunen ließ und auch die sechs Preisrichter mehr als überzeugte. Die Tiere fühlten sich in der lichtdurchfluteten Halle sichtlich wohl bei der durch die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Friedenfels in Szene gesetzten Ausstellung. Die Dekoration der Volieren und Käfige, angepasst der herbstlichen Jahreszeit, war ein Genuss. Zudem zeugte die stets saubere Einstreu sowie frisches Futter und Wasser in den Käfigen vom großen Engagement und Wissen der Friedenfelser Tierliebhaber. Das erfüllte auch die Preisrichter, Alexander Pröll aus Waldershof, Dieter Wunderlich (Regnitzlosau), Bernd Dietl (Erbendorf), Otto Endler (Mehlmeisel), Steffen Tröger (Reichenbach/Vogtland) und Josef Hanauer (Wiesau) mit Freude. Fünf Mal vergaben sie die Höchstnote "V" und 18 Mal "HV" bei Geflügel und neun Mal 97 Punkte bei den Kaninchen. Vorsitzender Christian Hausknecht freute sich deshalb bei der Eröffnung des Züchterabends mit Ehrung der Vereinsmeister im Gasthof "Goldener Engel" zu Recht und meinte: "Wir haben wieder eine große Schau mit Spitzentieren und einer großen Rassenvielfalt geboten." Diese Aussage bestätigten neben den Mitgliedern die Gäste und Züchterkollegen aus Wiesau und dem Patenverein Windischeschenbach mit langem Applaus.

Steinwald-Champion


Außerdem begrüßte Christian Hausknecht bei dem gut besuchten Züchterabend zahlreiche Ehrengäste, unter ihnen Bürgermeister Gottfried Härtl und Hannelore Bienlein-Holl, die seit vielen Jahren der Veranstaltung einen Besuch abstatten und den Verein finanziell durch Geld- und Pokalpreise unterstützen. Hannelore Bienlein-Holl hatte in diesem Jahr einen besonders wertvollen Pokal im Gepäck, der erstmals für das "Beste Tier der Ausstellung" und vom Kleintierzuchtverein mit der Auszeichnung "Steinwald-Champion 2016" vergeben wurde. Beide Ehrengäste unterstrichen die führende Rolle des Friedenfelser Kleintierzuchtvereins auf Kreisebene, der zahlreiche Siege bei überregionalen Meisterschaften und Bundessieger vorweisen kann.

Starke Jugend


Bei der Siegerehrung führten die Ausstellungsleiter Tanja Hausknecht und Jennifer Dostler gekonnt durchs Programm und würdigten die Leistungen der Mitglieder. Deutlich zeigten beide ihre Freude, dass mittlerweile auch sehr viele Tiere von der Jugend ausgestellt werden. Bei den Kaninchen waren es 46 und beim Geflügel 14. Auch den neu eingeführten Ehrenpreis "Steinwald-Champion" gewann ein Nachwuchszüchter. Andreas Horn war der glückliche Gewinner.

SiegerehrungDie Vereinsmeister 2016 bei der Jugend: Celina Krüger (Zwerghühner), Andreas Horn (Ziergeflügel), Simon Hausknecht (Kaninchen Kleinsilber hell). Altzüchter: Anton Bauer (Wassergeflügel), Nadja Dostler (Hühner), Helmut Dostler (Zwerghühner und Tauben), Karin Dostler (Ziergeflügel) und Christian Hausknecht (Kaninchen Großsilber hell). Teilweise mit Punktgleichheit oder mit nur 0,5 Punkten Unterschied erklommen die weiteren begehrten Plätze auf dem Siegerpodest Emma Heinrich und Elena Käß bei der Jugend sowie bei den Erwachsenen Helmut Käß, Florian Frank, Jennifer Dostler, Jürgen Krüger und Heinz Hoffmann. An Thomas Kraus ging der Alois-Mayerhöfer-Gedächtnispokal, an Simon Hausknecht der Franz-Hausknecht-Gedächtnispokal, an Helmut Dostler sowohl der Karl-Schlicht- als auch der Alois-Mayerhöfer-Gedächtnispokal. Die Ehrenpreise vom Landes-, Bezirks- und Kreisverband der Jungzüchter bekamen Simon Hausknecht (Kleinsilber hell), Emma Heinrich (Alaska), Elena Käß (Deutsche Kleinwidder wildfarben) und Andreas Horn (Kalifornische Schopfwachtel). Bei den Erwachsenen wurden diese an Christian Hausknecht (Großsilber hell), Helmut Käß (Alaska), Anton Bauer (Arabische Trommeltaube) und Nadja Dostler (Amrocks) überreicht. Den Ehrenpreis für die beste Häsin bekam Melanie Krüger (Sachsengold), den Ehrenpreis für den besten Rammler Tanja Hausknecht (Zwergwidder). Zum "Besten Tier der Ausstellung" wurde die Kalifornische Schopfwachtel von Andreas Horn gekürt. (bsc)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.