Feierstunde
Frauenreuther Sportschützen verabschieden fünf "Pensionisten"

Vermischtes
Friedenfels
03.04.2016
8
0

Fünf langjährige Mitglieder "verabschiedeten" die Frauenreuther Sportschützen aus der Vorstandschaft. Alle hatten bei den Neuwahlen nicht mehr kandidiert und schieden auf freiwilligen Wunsch. "Pensioniert" wurden die fünf Vorstandsmitglieder mit je einer wertvollen Ehrennadel und persönlichen Worten der Vorsitzenden.

Edeltraud Kaßeckert hatte bei der kleinen Feierstunde die Lacher auf ihrer Seite, als sie bei ihrer Laudatio an so manche Begebenheit und schon lange vergessene Anekdote der Geehrten verwies. Ausgeschieden ist Doris Trottmann, sie war acht Jahre Beisitzerin und zeichnete sich als aktive Helferin in den Verkaufsständen bei Vereinsfesten aus. Rudi Wildenauer gehörte 24 Jahre der Vorstandschaft an, wobei er acht Jahre als Hauptkassier, vier Jahre als Kassenprüfer und 12 Jahre als Beisitzer tätig war. Bernhard Petrik erhielt die Ehrennadel für besondere Verdienste für seine 28-jährige Vorstandstätigkeit. Als Sportleiter für Luftdruckwaffen und den Bogensport machte sich der beliebte Schütze einen Namen. Petrik hatte zudem maßgeblichen Anteil an der Gründung der Sparte Bogen. Auf 32 Jahre konnte Alfons Hage zurückblicken. 22 Jahre davon war er als Beisitzer tätig und 10 Jahre plante er als Organisationsleiter die geselligen Vereinsereignisse und Feierlichkeiten im Verein. Wegen seiner umfassenden Mitarbeit bei den Frauenreuther Sportschützen, wurde er 2014 bereits zum Ehrenmitglied ernannt. Auf 40 Jahre Vorstandsarbeit brachte es Bernhard Schultes. 20 Jahre begleitete er das Amt des Schriftführers und Pressewarts sowie 20 Jahre das Ehrenamt Hauptkassier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1581)Frauenreuther Sportschützen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.