Kinderhaus schärft Bewusstsein für Umweltschutz und nachhaltiges Handeln
Leckerer Apfelsaft aus dem Fass

Die Vorschulkinder Pia und Tom bekamen die letzten Gläser Apfelsaft. Im Herbst will Karl Zeh (links) dem Kindergarten ein neues Fass spendieren. Unterstützung bekommt er beim Sammeln der Äpfel von den Mädchen und Buben des Kinderhauses. Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
16.06.2016
26
0

Die Umwelt entdecken, verstehen und schützen - dieses Motto verfolgt das Friedenfelser Kinderhaus schon seit langem. Gefördert werden deshalb von den Verantwortlichen das Bewusstsein für Umweltschutz und nachhaltiges Handeln. Viele Aktionen zielten in den vergangenen Monaten darauf, das Bewusstsein der Kinder zu schärfen. Dabei halfen das erste "Erd-Äpfel-Fest" oder die zahlreich gestarteten Garten-Aktionen in den zurückliegenden Monaten in Zusammenarbeit mit der Ökomodellregion Steinwald und dem Elternbeirat von Kinderhaus und Schule. Die Mädchen und Buben hatten dabei großen Spaß. Als Nachwuchsgärtner übernehmen sie Verantwortung für die Beete von der Aussaat bis zur Ernte des Gemüses. Auch entwickeln sie Wertschätzung für die heimischen Lebensmittel. Ein besonderes "schmackhaftes Projekt" ging dieser Tage zu Ende. Im Herbst 2015 hatte Karl Zeh dem Kindergarten ein 100-Liter-Fass Apfelsaft spendiert. Nun wurden die letzten Gläser gezapft. Die Kinder fragten bei Karl Zeh gleich nach, ob sie im Herbst wieder ein Fass Apfelsaft bekämen. Sein Kommentar: "Wenn alle im Herbst kräftig Äpfel sammeln, wiederholen wir die Aktion." Das Pressen der Äpfel übernehme er gerne.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.