"Lustige Ferien"
Grimassengang und Chinesenfußball

Einen gelungen Start ins Programm "Lustige Ferien" verzeichneten Wasserwacht und Förderkreis Freibad. Mit vielen Spielen im Schwimmbecken und auf dem Freibadgelände erfreuten die Verantwortlichen Kerstin Münchmeier, Eva Kohl und Lisa Rauh (hinten von rechts) zum Auftakt 35 Kinder. Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
10.08.2016
47
0

Es war ein Auftakt nach Maß: Die Wasserwacht und der Förderkreis Freibad starteten mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm in das Angebot der Gemeinde mit dem Motto "Lustige Ferien". Ideales Badewetter, 35 begeisterte Kinder und ein Programm das für die Mädchen und Buben viel zu schnell zu Ende ging, bildeten den äußerlichen Rahmen. Besonders freute die Organisatoren und Verantwortlichen Patrizia Henze, Eva Kohl, Kerstin Münchmeier und Lisa Rauh jedoch, das ihr Programm zum Ferienstart auch von den Erwachsenen, die ihre Kinder begleitet hatten, große Anerkennung fand. Eine holländische Familie, die derzeit im Erholungsort mit ihren Kindern den Urlaub verweilt, lobte die Organisatoren und würdigten Engagement und Kreativität beider Vereine. Zahlreiche Wasserspiele - etwa das Bergen von schwimmenden Teilen und das Luftballonvolleyball - aber auch die Spiele am Schwimmbadgelände wie "Grimassengang", "Chinesenfußball" und "Sternentor" bereiteten den Kindern viel Freude. Zwischen den Spielen und in der Pause gab es in der Wärmehalle kostenlos Getränke und Muffins. Wasserwacht und Förderkreis spendeten die kleine Brotzeit Anerkennung fand in diesem Jahr auch zusätzliches Betreuungs- und Aufsichtspersonal aus den Reihen der Wasserwacht. Dieser Part wurde von Michael Rauh und den Rettungsschwimmern Marlena Münchmeier und Daniel Hirschmann ausgeführt. Ferner betreuten sie die Spiele im Wasser und waren bei der Punktevergabe gefordert.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.