Saisonabschluss der Abteilung Laufen im TSV Friedenfels
Trubel ums stille Örtchen

Zum Saisonabschluss der Sparte Laufen des TSV Friedenfels organisierten Claudia Paukner und Robert Janko (von rechts) mit weiteren Helfern ein zünftiges Zeltlager, das besonders bei den jüngsten TSV-Mitgliedern noch lange in Erinnerung bleiben wird. TSV-Förderverein-Vorsitzender Karl Trottmann (Vierter von rechts) überraschte die neue Spartenleitung mit einer Spende von 200 Euro. Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
14.07.2016
69
0

"Was tun mit dem ungewöhnlichen Gewinn?", sinnierte das Führungsteam der TSV-Sparte Laufen. Das Ergebnis begeisterte jetzt Jung und Alt.

Die lauffreudigen Kinder und Jugendlichen der Abteilung Laufen im TSV Friedenfels feierten mit ihren Eltern, dem Trainerstab und den Verantwortlichen der Sparte einen Saisonabschluss, der noch lange in Erinnerung bleiben dürfte. Am Fuße des Steinwalds, in der großen, umzäunten Gartenanlage von Peter Wildenauer hatten Spartenkassier Claudia Paukner mit Carolin Breitner, Doris Kaßeckert und Robert Janko ein dreitägiges Zeltlager organisiert, das unendlich Spaß, Freude und Abwechslung bescherte. Der Idee zum Zeltlager ging ein ungewöhnlicher Gewinn voraus. Bei einem Lauf im Herbst beim TV Bechtsrieth hatte der TSV Friedenfels als teilnehmerstärkste Gruppe als Siegpreis ein Dixi-Klo für ein Wochenende mit Anlieferung und Entsorgung bekommen. Das Lagerleben, die Spiele am Bach und Weiher, eine Tageswanderung zur Ruine Weißenstein und eine Nachtwanderung trafen besonders den Geschmack der Jüngsten der Lauf-Sparte. Adolf Weiß hatte für das Camp eine Schokokussmaschine gebaut, die während der Pausen für viel Spaß sorgte. Wichtig war natürlich auch das gesellige Beisammensein zwischen den Kindern und Eltern. Zahlreiche Eltern nutzten die Gelegenheit, um mit Trainern und Vereinsverantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Die Planungen für den Herbst 2016 und das Jahr 2017 standen dabei ganz oben, zumal bei der Sparte Laufen beim Zeltlager ein Führungswechsel vollzogen wurde. Der bisherige Spartenleiter Manuel Zeitler übergab sein Amt an Robert Janko. Der geprüfte Nordic-Walking-, Lauf- und Fitness-Trainer freute sich nach seiner Wahl auf seine neue Aufgabe. Er will neue Akzente setzen. Aus seinem Urlaub übermittelte TSV-Vorsitzender Helmut Radimerski Glückwünsche und dankte den Verantwortlichen für die Durchführung des dreitägigen Camps und die Betreuung der zahlreichen jungen Mitglieder des TSV Friedenfels. Für eine abschließende Überraschung sorgte der Vorsitzende des TSV-Fördervereins, Karl Trottmann. Bei seinem Besuch bedachte er die neue Spartenleitung mit einer Spende von 200 Euro. Robert Janko, Claudia Paukner und Carolin Brunner sagten dem Förderverein ein herzliches "Vergelt's Gott".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.