"Stoawalderer"
Tradition pflegen und Spaß haben

Vermischtes
Friedenfels
10.03.2016
23
0

Sie halten Brauchtum und Kameradschaft hoch. Seit 30 Jahren engagieren sich die Mitglieder der Jugendorganisation "Stoawaldlerer" in der Gemeinde. Zum Jubiläum steigt am 13. August ein großes Fest auf dem Platz vor der Steinwaldhalle.

Das Jubiläumsfest will gut vorbereitet sein. Und so stand bereits die Jahreshauptversammlung der Jugendorganisation "Stoawaldlerer" ganz im Zeichen des Gründungsfests. Auf der Veranda im Gasthof "Goldener Engel" blieb kein Platz frei, als das Vorstandsteam um die beiden Vorsitzenden Jonas Henze und Sebastian Schultes sowie Schriftführer Jürgen Kraus und Kassier Daniel Maier erste Informationen gab. Den überaus guten Besuch von fast 60 Jugendlichen wertete das Vorstandsteam als Beweis für eine breite Unterstützung und den Willen zur Mitarbeit beim Jubiläum.

Gaudi-Turniere


Die Traditionspflege stand bei den "Stoawaldlerern" im vergangenen Jahr wieder an vorderster Stelle, so der Vorsitzende. Neben einem breitgefächerten Angebot für die Jugendlichen des Erholungsortes sowie zahlreichen eigenen Veranstaltungen habe der Verein wieder das kulturelle Leben im Erholungsort mitgeprägt. "Weihnachtsmarkt, Bürgerfest und Herbstfest - wir haben überall mitgearbeitet und geholfen", erinnerte Jonas Henze. Gut angekommen sei wieder das traditionelle Zeltlager. Neben Vereinsmitgliedern waren hier auch Freunde und Gönner dabei. Den Jugendlichen hätten besonders die zahlreichen Spiele am Lagerfeuer, die Diskussionsrunden und die sportlichen Gaudi-Turniere gefallen, so Jonas Henze. Brauchtumspflege treibe man alljährlich beim Ausgraben der Kirwa und dem anschließenden Besuch in verschiedenen Gaststätten. Eine gute Tradition nannte Jonas Henze das Maibaumaufstellen am großen Parkplatz vor der Steinwaldhalle. Erstmals in der Vereinsgeschichte musste man im vergangenen Jahr jedoch gewitzten Burschen aus dem Ortsteil Bärnhöhe und Wäldern Tribut zollen, fuhr Jonas Henze fort. "Ihnen gelang es nämlich, unseren großen Maibaum vor der Steinwaldhalle zu entwenden." Nach langen Verhandlungen und dem Zahlen von sieben Kästen Bier sei das Prachtstück jedoch wieder freigegeben worden, erinnerte der Vorsitzende.

Das Einwintern der zahlreichen Ruhebänke rund um den Erholungsort sowie das Aufstellen nach der Winterperiode gehört auch zum Aufgabenspektrum der Jugendorganisation. Der Vorsitzende dankte hier besonders seinen zahlreichen Helfern. Gut besucht gewesen sei der Rosenmontagsball 2015. Heuer habe er terminbedingt ausfallen müssen. Über eine Neuauflage werde demnächst beraten.

Henze: "Die Vorbereitungen zum Gründungsjubiläum im August laufen auf vollen Touren." In den nächsten Wochen würden die Restplanungen abgeschlossen und die Arbeitspläne für die Mitglieder erstellt. "Aufgrund der zugesicherten breiten Unterstützung wird das Jubiläum sicherlich ein Erfolg."

Arbeitseifer gelobt


Zweiter Bürgermeister Oskar Schuster lobte in einem Grußwort das herausragende Engagement der Jugendgruppe und dankte für den Arbeitseifer und die Mitarbeit bei den gemeindlichen Festen und Veranstaltungen. Fürs Gründungsjubiläum wünschte er viel Erfolg.

Langjährige Mitglieder ausgezeichnetDie Jahreshauptversammlung der Jugendorganisation "Stoawaldlerer" bot auch den Rahmen für zahlreiche Ehrungen. Bilder und Erinnerungen an die Gründung vor 30 Jahren machten dabei die Runde. Jonas Henze und Sebastian Schultes freuten sich besonders über den Besuch von sieben Gründungsmitgliedern. Ausgezeichnet und geehrt wurden für 30-jährige Zugehörigkeit: Jürgen Bächer, Klaus Härtl, Martin Heldmann, Andreas Kaßeckert, Bernhard Kaßeckert, Marcus Kaßeckert, Jürgen Kohl, Andreas Kraus, Markus Münchmeier, Hubert Pappenberger, Wolfgang Schlicht, Stefan Schmalzreich und Markus Steinhauser. 25 Jahre Treue: Katharina Bayer, Christian Bischof, Bernhard Dörbeck, Stefan Fischer, Doris Hausknecht, Stephan Hausknecht, Matthias Heidler, Heike Höfer, Martin Höfer, Gerlinde Kaßeckert, Norbert Leibold, Alexandra Megies, Michael Melzner, Andreas Schaumberger, Claudia Schlicht, Roman Söllner und Gerhard Stade. Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Klaus Bächer, Martin Bischof, Franz Dietz, Martin Heider, Dieter Heidler, Vanessa Heidler, Martin Schraml, Peter Sulzer, Emmeram Trottmann, Christian Zeitler, Manuel Zeitler und Marco Zeitler geehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tradition (45)Brauchtum (85)Stoawalderer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.