Unfall auf der "Rennstrecke" endet glimpflich
Motorradfahrer am Bein leicht verletzt

Der junge Mann wurde nach der Erstversorgung durch den HvO vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Bild: rw
Vermischtes
Friedenfels
07.08.2016
1150
0
Friedenfels. (rw) Wieder einmal wurde die berüchtigte „Rennstrecke“ zwischen Friedenfels und Poppenreuth einem Motorradfahrer zum Verhängnis. Am Sonntag gegen 14 Uhr fuhr die Fahrerin eines Škoda Yeti in Richtung Friedenfels. In einer Kurve kam ihr eine Gruppe Motorradfahrer entgegen. Einer der Kradfahrer kam dabei offensichtlich zu weit auf die Gegenfahrbahn.

Die Škoda-Fahrerin versuchte zwar noch auszuweichen, konnte aber nicht verhindern, dass der Kradfahrer sie mit dem Fuß noch touchierte. Der Kradfahrer konnte seine Maschine noch selber anhalten. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Motorradfahrer nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen am Bein zu. Der junge Mann wurde nach der Erstversorgung durch den HvO vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Tirschenreuth. Die Feuerwehr Friedenfels sperrte für die Dauer der Unfallaufnahme die Staatsstraße 2121 komplett. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf rund 1500 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2682)Unfall (821)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.