Wasserwacht stets oben auf

Dritte Bürgermeisterin Lisa Rauh (rechts) und erster Vorsitzender Markus Münchmeier (Dritter von rechts) zeichneten verdiente Mitglieder der Wasserwacht Friedenfels aus. Bild: roh
Vermischtes
Friedenfels
08.03.2016
128
0

"Die Badesaison 2015 war ausgezeichnet", strahlten Vorsitzender Markus Münchmeier und technischer Leiter Johannes Mühlbauer. Und auch heuer hat die Wasserwacht viel vor - nicht nur im Freibad, das weiter an Attraktivität gewinnt.

Das Ziel war schnell formuliert: Wir wollen auf der Basis des umfangreichen Programms des Vorjahres aufbauen. "Das Vertrauen in unser Schwimmbad nach den technischen Problemen ist wieder da", bekräftigte Markus Münchmeier. "Vieles hat sich positiv entwickelt", so der erste Vorsitzende. "Das Schwimmtraining in den Hallenbädern hat gut geklappt, die Übungsabende im heimischen Becken waren gut besucht." Hier erntete Jugendleiter Markus Kellner großes Lob; er war als Organisator bei allen zwölf angesetzten Termin im Freibad. Münchmeier kündigte eine neue Kinderrutsche fürs Freibad an, "die soll bis zur Eröffnung eingebaut sein".

Ferienprogramm


Details zum Jahresprogramm 2016 liefere der "Wasserspiegel", der digital erscheine und demnächst versandt werde. Im Rückblick streifte der Vorsitzende Fahrradtour, Badfest, Schwimmmeisterschaften, Jahresabschlusswanderung, Kinderferienprogramm, den Wettbewerb mit Bierkastenstapeln und die Wanderung zur Grenzmühle sowie die Weihnachtsfeier. Diese Termine sollen fester Bestandteil des Jahresprogramms bleiben. Hinzu kommt ein Bootsausflug. Tatkräftig mitgeholfen haben die Wasserwacht-Mitglieder bei Bürgerfest, Traditionsfest und Herbstfest.

Zeltlager im Juli


Für ein Beibehalten des Zeltlagers am günstig gelegenen Thumsenreuther Weiher sprach sich der Vorsitzende nachdrücklich aus. Geplant sei es im Juli. "Jugendwart Markus Kellner wird wie gehabt wieder viel Zeit und Material investieren. Ihm gilt unser besonderer Dank." Einblick in die Finanzen gab Kassenverwalter Bernhard Schmidt. Außergewöhnliche Ausgaben hätten den Bestand schrumpfen lassen.

Ein wichtiges Thema sei der Übungsabend mit Schwimmtraining. Technischer Leiter Johannes Mühlbauer: "Die Verlegung auf Donnerstag, 18 Uhr, hat sich bewährt und eine Entzerrung mit der Laufgruppe gebracht." Was Mühlbauer besonders freute: "Es war eine außerordentliche Saison, ohne Unfälle."

Beim Thema "Materialbeschaffung" brachte Mühlbauer eine Rettungsboje in Gespräch; sie sei vielseitig einsetzbar. Schwimmkurse würde man gerne anbieten, doch dafür wäre der "Lehrschein S" erforderlich. Ein sehr gutes Ergebnis hätten die Prüfungen zum Rettungsschwimmer gebracht: drei Mal Bronze und zwei Mal Silber. Jugendleiter Markus Kellner verwies auf stets gut besuchte Übungsabende.

Tausende Wachstunden


Die Bürgermeister Oskar Schuster und Lisa Rauh, die gleichzeitig den Freibad-Förderverein vertrat, beglückwünschten die Wasserwacht zu ihrem mehr als vier Jahrzehnte währenden Bestehen. Schuster: Dank der Gründungsmitglieder und zahlreicher Rettungsschwimmer und einsatzfreudiger Funktionäre ist dieser lange Zeitraum hervorragend mit Tausenden von Wachstunden und Hilfeleistungen bewältigt worden.

Engagement mit Urkunden gewürdigtIn der Jahreshauptversammlung ehrte die Wasserwacht Friedenfels auch zahlreiche verdiente Mitglieder. Vorsitzender Markus Münchmeier und technischer Leiter Johannes Mühlbauer würdigten das Engagement in der Wasserwacht und überreichten Urkunden. Dritte Bürgermeisterin Lisa Rauh gratulierte im Namen der Gemeinde. Vier Jahrzehnte aktiv: Thomas Schultes, Ruppert Hoffmann, Manfred Heldmann und Bernhard Grüner. Harald Heindl und Reinhard Zeitler waren 38 Jahre im Einsatz. Christian Söllner, Dr. Siegfried Steinkohl und Katrin Beyer kommen auf 30 Jahre. Bei Christian und Johannes Mühlbauer sowie Reinhard Gärtner sind es 25 Jahre. Sebastian Dietz bringt es auf 20 Jahre. Lisa Etterer, Niko Zeitler, Julia Rauh, Alexander Schön unterstützen die Wasserwacht seit 15 Jahren. Auf zehn Jahre Wachdienst blicken Christian Trottmann, Lena Tretter, Simon Schuster, Christian Schraml, Marlena Münchmeier, Kerstin Münchmeier, Sarah Kellner, David Henze, Karolin Heindl, Monib Gruber und Dominik Gruber zurück. Fünf Jahre: Daniel Hirschmann, Justin und Michelle Hausknecht. (wro)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.