Zwei Titel für Friedenfels

Strahlende Gesichter bei den Siegermannschaften in der Hobbyliga. Überraschungssieger war der Gesangverein "Frohsinn" Friedenfels mit (vorne von rechts) Otto Zeitler, Ottmar Bannert, Alfred Weidner und Gottfried Härtl. Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
12.01.2016
131
0
 
22 Mannschaften beteiligten sich heuer bei den Eisstock-Landkreismeisterschaften in der Mitterteicher Eissporthalle. Im Bild die Siegerteams der Aktiven sowie (von links) Kreisrat Ernst Bayer, Wettbewerbsleiter Martin Streim, Mitterteichs zweiter Bürgermeister Stefan Grillmeier und Schiedsrichter Manuel Horn (rechts). Bild: bsc

Das Jahr fängt gut an: Zwei Teams aus Friedenfels holten sich den Titel "Landkreismeister im Eisstock". Die Sparte Eisstock des TSV siegte bei den Aktiven, der Gesangverein "Frohsinn" holte sich bei den Hobbyeisstockschützen den Titel.

/Mitterteich. 22 Teams bestritten das Turnier in der Mitterteicher Eishalle. Dem Ausrichter TSV Friedenfels dankten Verantwortliche und Mannschaften für einen gut organisierten Wettbewerb. Über sechs Stunden kämpften Profis und Amateure fair und mit großer Leidenschaft bei idealen Rahmenbedingungen und besten Eisverhältnissen um die begehrten Titel. Unter den Zuschauern waren auch Vertreter des Landkreises und der Stadt Mitterteich. Kreisrat Ernst Bayer vertrat Landrat Wolfgang Lippert und zweiter Bürgermeister Stefan Grillmeier die Stadt Mitterteich.

Im Anschluss an den Wettbewerb nahmen sie zusammen mit dem TSV Friedenfels die Siegerehrung vor. Als Vorjahressieger hatte die Sparte Eisstock des TSV Friedenfels den Wettbewerb ausrichten dürfen. Die Verantwortlichen des TSV Friedenfels um Spartenleiter Martin Streim und Spartenkassier Peter Wildenauer freute dabei besonders, dass nach längerer Stagnation die Teilnehmerzahl beim früher äußerst beliebten Turnier in den vergangenen beiden Jahren wieder stieg. Auch Schiedsrichter Manuel Horn hatte am Turnier viel Freude. Ohne Probleme sah er bereits während des Wettbewerbs, dass sein Heimatort Friedenfels auch in diesem Jahr ein gewichtiges Wort bei der Vergabe der Landkreismeistertitel mitzureden hat.

Bei den "Amateuren" setzte sich am Ende mit einem Punkt Vorsprung der Männergesangverein "Frohsinn" in der Besetzung Ottmar Bannert, Gottfried Härtl, Alfred Weidner und Otto Zeitler an die Spitze. Die Mannschaft aus dem Erholungsort verlor lediglich gegen die Damenmannschaft von "Gut Holz" Mitterteich. Bei den "Profis" siegte erneut die Sparte Eisstock des TSV Friedenfels. Norbert Härtl, Karl Schreyer, Walter Schwarzmeier und Walter Trottmann verwiesen am Ende mit zwei Punkten Vorsprung den EC Rieber Mitterteich vom begehrtesten Platz am Stockerl.

Mustergültig


Kreisrat Ernst Bayer und zweiter Bürgermeister Stefan Grillmeier dankten dem TSV Friedenfels mit Wettbewerbsleiter Martin Streim bei der Siegerehrung in der Gaststätte "Raumberghof" für die mustergültige Durchführung. Bärnau, Kondrau und Steinmühle hatten je zwei Mannschaften entsandt, Hohenthan und Friedenfels waren sogar mit je drei Mannschaften an der Landkreismeisterschaft beteiligt. Neben Trophäen und Wanderpokalen gab es attraktive Siegerpreise in Form von Brauereibesichtigungen mit Verköstigung.

Die SiegerlisteAktive: 1. TSV Friedenfels II mit 22:2 Punkten, 2. EC Rieber Mitterteich 20:4, 3. DJK Falkenberg 17:7, 4. ESC Pleußen 15:9, 5. SF Kondrau I 14:10, 6. SV Steinmühle II 14:10, 7. ASV Waldsassen 11:13, 8. SV Steinmühle I 10:14, 9. TSV Friedenfels I 10:14, 10. SF Kondrau II 10:14, 11. Firma Andritzky Konnersreuth 7:17, 12. ATS Mitterteich 6:18. Hobbyklasse: 1. "Frohsinn" Friedenfels mit 17:3 Punkten, 2. "4 mal Stark" 16:4, 3. "VDUG" 16:4, 4. Hohenthan II 12:8, 5. Hohenthan III 11:9, 6. "Gut Holz"-Damen Mitterteich 10:10, 7. Hohenthan I 10:10, 8. "Dezibel" 8:12, 9. Bärnau Schieber I 7:13, 10. Bärnau Schieber II 3:17. (bsc)
Weitere Beiträge zu den Themen: Eisstock (8)TSV Friedenfels (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.