Freibad Friedenfels blick auf erfolgreiche Saison 2015 zurück
Wasser sogar mal zu warm

Der Sprung ins Freibad machte in diesem Jahr besonders vielen Besuchern Spaß. Als gestern Abend die beliebte Freizeiteinrichtung schloss, waren auch der Vorsitzende der Wasserwacht, Markus Münchmeier (rechts), und die Vorsitzende des Fördervereins Lisa Rauh (im Wasser links) mehr als zufrieden. Bild: bsc
Wirtschaft
Friedenfels
01.09.2015
40
0

Ob Insektenstiche versorgen, kurzfristig Fliesen reparieren oder Pommes frittieren im sommerheißen Kiosk: Das Freibad-Team hat in dieser Saison wieder ganze Arbeit geleistet. Die Helfer blicken auf eine tolle Saison zurück.

Die Badesaison 2015 ist beendet - um 19 Uhr schlossen am Dienstagabend die Pforten der beliebten Freizeitanlage. Ein letztes Mal nutzten zahlreiche Einheimische und Gäste bei angenehmen Temperaturen das Freibad. Die Bilanz der Badesaison gefiel in diesem Jahr besonders. Wegen des insgesamt warmen Wetters und richtig heißen Sommertagen im Juli und August passierten viele Besucher die Kassenschranken. Trotz der zahlreichen Gäste gab es eine fast unfallfreie Saison, freut sich Markus Münchmeier, der Vorsitzende der Wasserwacht. "Lediglich kleinere Abschürfungen und einige Insektenstiche mussten wir während den Wachstunden behandeln." Auch lobt Münchmeier die Unterstützung seiner Mitglieder. "Die Trainingsabende im Freibad und die Fortbildungsmaßnahmen waren stets gut besucht." Sein besonderer Dank gilt Markus Kellner, der alle Trainingsabende geleitet hat.

Gute Badesaison

Von einer überaus guten Badesaison spricht auch die Vorsitzende des Freibad-Fördervereins, Lisa Rauh. Sie stellt das Engagement der Mitgliedern auch bei besonderen Arbeitseinsätzen während der heißen Sommertage heraus. So mussten Erwin Bächer und Bernhard Schaumberger manchmal nach Kassenschluss kurzfristig abgefallene oder tagsüber beschädigte Fliesen am Beckenrand erneuern. Reinhard Kohl und Bernhard Dostler setzten durch das Anbringen von Aluschienen am Wasserüberlauf, das Bad optisch besser in Szene. Schwerstarbeit leistete auch das Kiosk-Personal. Zur Sommerhitze kamen für Karola Gärtner und Sophia Bächer der Einsatz an den Fritteusen, die die Temperatur in der Küche weit über die 40-Grad-Marke trieben.

Anerkennung durch Badegäste

"Wir haben aber alle Arbeiten gerne verrichtet", betont die Vorsitzende und verweist auf Anerkennung durch die Badegäste. "Viel gelobt wurde das weitläufige Areal der Liegewiese mit seinen alten Baumbeständen, die während der Sommerhitze angenehmen Schatten spendeten." Das kleine, übersichtliche Freibad ist besonders bei jungen Familien sehr beliebt, weiß Lisa Rauh: "Oft werde ich von den auswärtigen Badegästen, die aus den gesamten Landkreis und auch aus Marktredwitz kommen, darauf angesprochen." Familienfreundliche Preise und eine kleine Speisekarte, die es jeden Tag in sich hatte, bekamen von Alt und Jung viel Lob.

Viele Badegäste

Nachdem die Vorhersagen für den September kein stabiles Hochdruckwetter mehr in Aussicht stellen, findet auch Bademeister Walter Etterer den Zeitpunkt der Schließung zum Monatsbeginn in Ordnung. "Wir hatten heuer stets eine optimale Wasserqualität und hervorragende Messwerte", betont er. Als Wohlfühl-Temperatur bezeichneten viele Badegäste an den heißen Tagen das 26 Grad warme Wasser. "Einmal musste ich sogar kaltes Wasser zulaufen lassen, sonst wäre es zu warm geworden." Badegäste gab es in durchaus großer Zahl. "Wir erreichen zwar nicht mehr die Marken der Anfangsjahre, aber zufrieden können wir schon sein", fasst Walter Etterer zusammen. Gleich an mehreren Tagen wurde heuer die Zahl von 450 Besuchern überschritten.

Keine Pause

Nach einem Supersommer könne sich die Mitglieder des Fördervereins jedoch nicht ausruhen. "Im Freibad gibt es noch viel zu tun", erzählt Lisa Rauh. Aus allen Leitungen und frostgefährdeten Bereichen muss das Wasser abgelassen werden, auch auf dem großen Gelände der Liegewiese wartet noch viel Arbeit. Während des Winters werden weitere Wartungs- und Reparatureinsätze fällig. "Das macht aber bereits Lust auf die neue Badesaison 2016."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.