Sofa und Spiele statt Schulbänke

Das Team des Jugendraums freute sich über den Besuch von Bürgermeister Wolfgang Braun (Bildmitte). Mit dabei war auch geschäftsleitender Beamter Ernst Tippmann (sitzend, Zweiter von links). Bild: wro
Freizeit
Fuchsmühl
02.06.2016
38
0

"Ein eigener Jugendraum - das wäre eine tolle Sache." Viele Fuchsmühler Jugendliche gaben die Hoffnung nicht auf, nachdem vor einigen Jahren die sogenannte "Bauhütte" am Waldbadeweiher aufgelöst worden war. Jetzt gibt es eine Lösung.

Seit dem Aus der "Bauhütte" fehlte ein Treffpunkt. Völlig ungeeignet seien die Kinderspielplätze, argumentierten die Jugendlichen. Deshalb wurde Bürgermeister Wolfgang Braun aktiv. Er erklärte sich bereit, eines der ehemaligen Klassenzimmer im Obergeschoss des Rathauses als Jugendraum anzubieten beziehungsweise mietfrei zur Verfügung zu stellen.

Vor einigen Wochen haben die Jugendlichen ihren neuen Freizeittreff bezogen. Als stolze Besitzer kümmern sie sich und pflegen den von der Gemeinde überlassenen Jugendraum eigenverantwortlich. Fertig sei man noch lange nicht. Es sei noch einiges zu tun, erzählten sie im Gespräch mit unserer Zeitung. Denn noch erinnert der Raum zu stark an ein Klassenzimmer. Freilich haben die Jugendlichen schon ein bequemes Sofa, Stühle und ein rundes Tischchen herbeigeschafft. Die gemütliche Spieleecke geht der Vollendung entgegen. Den Rest wollen sie in den nächsten Tagen erledigen. Eine Hausordnung steht auch schon. Sauber aufgeräumt präsentierte sich der Raum beim überraschenden Besuch von Bürgermeister Wolfgang Braun. Begleitet wurde er vom geschäftsleitenden Beamten Ernst Tippmann. Wolfgang Brauns Vorschlag, den Raum anlässlich des in Kürze stattfindenden Kreisjugend- und Familientages am 18. Juni offiziell vorzustellen, stieß bei den jungen Leuten auf große Begeisterung. Sie kündigten an: Beim Jugend- und Familientag gibt es einen "Tag der offenen Tür". Selbstverständlich werde man sich bei der Veranstaltung auch aktiv einbringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.