ABBA-Hits auf der Klais-Orgel

Seit dem Jubiläumsjahr 2013 darf ein Konzert auf der Klais-Orgel in der Fuchsmühler Wallfahrtskirche in Thomas Köhlers (Bild) Terminkalender nicht fehlen. Statt klassischer Melodien stehen auch heuer wieder bekannte Werke aus Musicals, Schlager oder Operette auf dem Nachmittagsprogramm. Der Eintritt ist frei. Bild: wro
Kultur
Fuchsmühl
17.09.2016
108
0

Nicht nur Bach klingt in der Kirche gut. Auch ABBA. Den Beweis liefert Thomas Köhler in der Fuchsmühler Wallfahrtskirche "Maria Hilf".

In einer Woche, am 25. September ist es wieder so weit: Zum wiederholten Mal gastiert Thomas Köhler am Nachmittag mit einem heiteren Orgelkonzert in Fuchsmühl. Erneut gelang es der Pfarrei, den Künstler für einen Auftritt in der Wallfahrtskirche zu gewinnen.

Längst hat der aus dem mittelfränkischen Eckenthal stammende Organist auch in der nördlichen Oberpfalz ein Stammpublikum. Seit Herbst 2013 erfreut Köhler bei seinen Konzerten in Fuchsmühl mit einem mehr als außergewöhnlichen Programm. Die Zuhörer scheuen weite Anfahrten nicht und warten stets gespannt darauf, welch bekannten Melodien und Ohrwürmern sich Köhler widmet.

Neben seinen Konzerten mit bedeutenden klassischen Werken überzeugt der 45-jährige Organist mit eher heiteren Interpretationen meist weltbekannter Stücke. Der Mittelfranke reserviert dafür eigens einen Termin im September. Begonnen hat alles vor drei Jahren, als Thomas Köhler eine unverbindliche Einladung zu einem Gastspiel im Rahmen des Jubiläumsjahres "325 Jahre Wallfahrt " auf seinen Schreibtisch flatterte. Die Kontakte zu ihm wurden seinerzeit vom eigens dafür gebildeten Wallfahrtsausschuss geknüpft. Dem Anlass entsprechend wünschte man sich ein ganz "normales" klassisches Konzert. Die Verbindung zwischen ihm und dem Veranstalter war dann so nachhaltig, dass man weitere Konzerte in der Wallfahrtskirche vereinbarte. Daraus ein heiteres Programm zu machen, ist eher einer plötzlichen Laune geschuldet.

"Phantom der Oper"


Thomas Köhler gastiert am Sonntag, 25. September, um 17 Uhr nun bereits zum vierten Mal in der Wallfahrtskirche "Maria Hilf". An der Klais-Orgel erklingen wieder bekannte Melodien, diesmal unter anderem von Udo Jürgens, Robert Stolz und ABBA. Aber auch beliebte Musicals wie "Phantom der Oper" oder "Elisabeth" dürfen nicht fehlen. Der Eintritt zu diesem mehrteiligen Konzert mit seiner bunt gemischten Melodienfolge ist wieder frei; um eine Spende wird gebeten.

Thomas KöhlerThomas Köhler kam 1971 in Nürnberg zur Welt. Mit sieben Jahren erhielt er bereits Orgelunterricht. Seit rund 26 Jahren ist er als Organist in der ehemaligen Benediktinerabtei Weißenohe (Landkreis Forchheim) sowie in zahlreichen Kirchen der Region tätig. Seine Vorliebe gilt der Aufführung von festlicher Barockmusik, aber auch eher unbekannten Werken. Darüber hinaus widmet er sich intensiv klassischen und heiteren Musikstücken, die auf Kircheninstrumenten in der Regel eher selten zu hören sind. Köhler verfügt über ein umfangreiches Repertoire barocker und französischer Orgelmusik. Mit der Einweihung der neuen Orgel im Jahr 1997 wurde auf seine Initiative hin die Reihe der "Bonifatius-Konzerte" in Weißenohe ins Leben gerufen, seitdem erfreut sich die Reihe großer Beliebtheit. Danach folgten auch mehrere Auftritte im Bayerischen Fernsehen. In den Jahren 2009 und 2012 führte Thomas Köhler in Weißenohe alle 16 Händel-Orgelkonzerte auf. 2001 spielte der Mittelfranke seine erste CD mit festlicher und heiterer Orgelmusik auf der Orgel der Weißenoher Benediktinerabtei ein. Wichtige Stationen in seinem Wirken waren die Sonnenorgel in der evangelischen Bischofskirche Görlitz, die berühmte Gabler-Orgel der Klosterkirche Ochsenhausen, die große Orgel der Klosterkirche Ebrach, die Domorgel St. Pölten und auch die Bruckner-Orgel im Stift St. Florian. (wro)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.