Fuchsmühler Kinder spielen mit arabisch sprechenden Kindern
Vergnügliches Miteinander

Zahlreiche Helfer kümmerten sich um die Kinder. Buben und Mädchen aus Syrien und Fuchsmühl hatten viel Spaß. Bild: wro
Kultur
Fuchsmühl
27.07.2015
23
0

Fuchsmühler Kinder tollen fröhlich mit arabisch sprechenden Spielkameraden umher. Familien sitzen gemütlich an Biertischen oder einfach auf der Wiese. Der Krieg in Syrien erscheint in weiter Ferne.

Die Fuchsmühler und ihre Mitbürger aus Syrien verstehen sich auch ohne Worte. Ein Lächeln, eine kleine Geste reicht und die Konversation funktioniert. Für ein entspanntes Miteinander sorgt zudem Franz Becker aus Neualbenreuth, der auf seiner Orgel spielt und unterhält.

Im improvisierten Badeweihergarten trifft man sich, um zu feiern und zur Begegnung. Für einen kurzen Augenblick sind die schrecklichen Bilder und Nachrichten vergessen. Unbeschwert genießen alle den schönen Sommersamstagnachmittag. Man hört lustiges Lachen, die Gäste sind fröhlich. Die Kriegsflüchtlinge aus Syrien können inzwischen schon ein bisschen Deutsch. Das macht vieles einfacher, vor allem wenn Blicke und Gesten nicht mehr reichen.

Farbenfroh

An einem schattigen Plätzchen ist ein großer Kinderschminktisch aufgebaut. Mädchen bekommen rote Herzchen mit Glitzermuster ins Gesicht gemalt, Buben ein Tigerkonterfei. Ab und zu kommt auch ein "Großer" und fragt, ob er auch ein wenig Farbe bekommen kann. Es ist ein Fest mit einem Kommen und Gehen. Die Besucher am Fuchsmühler Waldbadeweiher erleben ein farbenreiches, kleines und heiteres Bürgerfest der etwas anderen Art.

Hannelore Bienlein-Holl, der Arbeitskreis "Integration für Flüchtlinge" und Bürgermeister Wolfgang Braun hatten zum ersten deutsch-syrischen Freundschafts- und Begegnungsfest an den Waldbadeweiher geladen. Die Organisatoren und Helfer zeigen sich sichtlich stolz, dass "ihre Fuchsmühler" der Einladung so zahlreich folgen. Das deutsch-syrische Fest der Begegnung ist nicht nur ein voller Erfolg, sondern auch ein deutliches Zeichen der Freundschaft mit den im Ort lebenden Menschen und Familien aus Krisengebieten. Unter den Gästen sind auch Pfarrer Martin Schlenk aus Mitterteich, Pfarrer Varghese Kanjamala, Bürgermeister Wolfgang Braun und viele Vertreter aus Vereinen und Fuchsmühler Familien.

Walnussbällchen

Es ist auch ein Fest für die Sinne. Der arabische Kaffee ist ein wenig anders, kräftiger und würziger. Wer nicht aufpasst, trinkt den feinen, in Deutschland ungewohnten Kaffeesatz einfach mit. Daneben locken Säfte nach syrischen Rezepten, Walnussbällchen mit dem seltsamen Namen Valafi, syrisches Kleingebäck. Und die nach arabischen Rezepten gebackenen Kuchen schmecken fast so wie die in der Oberpfalz. Neben den exotischen Genüssen komplettieren bayerische Spezialitäten wie Bratwürste, Gemüse- und Putenspieße, Mineralwasser und Bier das reichhaltige Angebot. Die fleißigen Helfer haben alle Hände voll zu tun.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.