Thomas Köhler gestaltet heiteres Orgelkonzert
Gänsehaut-Gefühl

Thomas Köhler - hier an der Fuchsmühler Klais-Orgel - begeisterte nicht zum ersten Mal sein Publikum. Statt Bach und Telemann standen Titel von Abba, Udo Jürgens und Musicalhits auf dem heiteren Konzertprogramm. Bild: wro
Kultur
Fuchsmühl
28.09.2016
36
0

Nicht Bach oder Telemann standen auf dem Konzertprogramm. Wieder einmal gab es in der "Maria Hilf"-Kirche eher heitere Musik. Das Publikum war vom Orgelkonzert mit Thomas Köhler restlos begeistert: Dem aus dem mittelfränkischen Eckenthal stammenden und im oberfränkischen Weißenohe tätigen Organisten war die Freude über den Erfolg deutlich ins Gesicht geschrieben. "Beim ,Phantom der Oper' verspürte ich Gänsehaut", gestand eine Besucherin aus Kondrau. Auch "Ich gehör nur mir" aus "Elisabeth" habe ihr sehr gut gefallen, ebenso auch die Abba-Stücke. Bereits zum vierten Mal gastierte Thomas Köhler an der Klais-Orgel. Wie schon in den Vorjahren stellte er die in Verse gesetzte Programmfolge selber vor.

Der Künstler begeisterte fingerfertig mit einer ungewöhnlichen Auswahl von Bearbeitungen aus den Federn weltberühmter Komponisten - etwa Andrew Lloyd Webber. Stehender Applaus belohnte den Protagonisten. Der Eintritt war frei. Wer wollte durfte sich mit einer Spende für die Darbietung erkenntlich zeigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.