30 Jahre Kapelle "Maria Frieden"

30 Jahre Kapelle "Maria Frieden" Im Steinwald idyllisch an einem Waldrand gelegen, ist die Kapelle "Maria Frieden" Ziel vieler Wanderer und Pilger. Nur einen kurzen Spaziergang von Fuchsmühl entfernt, wird sie oft besucht und dort zur Mutter Gottes gebetet. Vor 30 Jahren wurde die Kapelle von den Mitgliedern der Flurbereinigung Fuchsmühl zum Abschluss der Arbeiten im Ortsbereich erbaut. Unter Vorsitzendem Josef Höfer haben Helfer viele Stunden Arbeit investiert und das kleine Bauwerk errichtet. Die Kape
Lokales
Fuchsmühl
23.05.2015
9
0
Im Steinwald idyllisch an einem Waldrand gelegen, ist die Kapelle "Maria Frieden" Ziel vieler Wanderer und Pilger. Nur einen kurzen Spaziergang von Fuchsmühl entfernt, wird sie oft besucht und dort zur Mutter Gottes gebetet. Vor 30 Jahren wurde die Kapelle von den Mitgliedern der Flurbereinigung Fuchsmühl zum Abschluss der Arbeiten im Ortsbereich erbaut. Unter Vorsitzendem Josef Höfer haben Helfer viele Stunden Arbeit investiert und das kleine Bauwerk errichtet. Die Kapelle steht jetzt im Eigentum der Marktgemeinde Fuchsmühl. 1985 fand dort das erste Schaueramt statt. Seitdem ziehen bei passender Witterung alljährlich am Pfingstmontag Gläubige in einer Flurprozession von der Wallfahrtskirche "Maria Hilf" zur Kapelle. Pfarrer Varghese Kanjamala und Bürgermeister Wolfgang Braun laden anlässlich des Jubiläums am Pfingstmontag, 25. Mai, zu einer Flurprozession und zu einem anschließenden Schaueramt an der Kapelle "Maria Frieden" ein. Weggang an der Wallfahrtskirche "Maria Hilf" in Fuchsmühl ist um 8.30 Uhr. Bild: privat
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.