Abendessen als Dankeschön

Tafel-Vorsitzende Hannelore Bienlein-Holl überreichte an Leiterin Anni Bindl einen Blumenstrauß (Mitte hinten). Im Anschluss ließen es sich die ehrenamtlichen Kräfte im Gasthof "Weißenstein" schmecken. Bild: jr
Lokales
Fuchsmühl
05.12.2014
0
0

Die Not ist groß im Landkreis. Die Helfer der "Mitterteicher Tafel" erleben das jeden Tag, sorgen sie doch für kostengünstige Lebensmittel. Und nicht nur das.

Zu einem "Danke-Essen" in den Gasthof Weißenstein hatte Tafel-Vorsitzende Hannelore Bienlein-Holl die ehrenamtlichen Helfer eingeladen. "Nur mit Eurem Engagement wird unsere Arbeit überhaupt erst möglich", sagte sie den 35 freiwilligen Mitarbeitern ein Dankeschön. Alleine heuer wurden rund 12 000 ehrenamtliche Stunden geleistet.

Eingesetzt werden die Kräfte an den Standorten Mitterteich, Kemnath und Erbendorf. Mittwoch und Samstag holen sie bei 45 Spendergeschäften mit zwei Fahrzeugen die Waren ab. Die Geschäfte sind im gesamten Landkreis und benachbarten Oberfranken (Houdek in Arzberg) verstreut. Nach der Ankunft in der Mitterteicher Tafel steht das Sortieren und Einräumen in die Regale an, ehe ab 14 Uhr die Ausgabe an die Bedürftigen erfolgt.

Danach müssen die Ladenräume und die Fahrzeuge wieder gereinigt werden. Hinzu kommt jeden Freitag noch die Zusammenstellung von 45 Lebensmittelpaketen für die Standorte Kemnath und Erbendorf. Unterstützt werden die Helfer von Auszubildenden der Firma Schott. Wie Bienlein-Holl weiter mitteilte, kommen Lebensmittel und Wurstwaren auch aus Bad Berneck sowie von anderen Tafeln, wie Feucht, Weiden, Amberg, Arzberg, Marktredwitz und Wunsiedel. Koordiniert wird die Arbeit der "Mitterteicher Tafel" von Anni Riedl. Für sie gab es als kleines Dankeschön ein Blumenpräsent. Abschließend bat Hannelore Bienlein-Holl die ehrenamtlichen Kräfte, in ihren Bemühungen nicht nachzulassen. "Wir brauchen Euch weiterhin."
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.